Unfall auf der A 81 Drei Fahrzeuge krachen ineinander – langer Stau im Feierabendverkehr

Von koe 

Nach einem Unfall am späten Freitagnachmittag auf der A 81 zwischen Ludwigsburg und Pleidelsheim kam es zu einem kilometerlangen Stau. Drei Personen wurden verletzt, der Schaden ist hoch.

Die Polizei sperrte nach dem Unfall auf der A 81 die linke Spur. Ein langer Stau war die Folge. Foto: dpa/Stefan Puchne
Die Polizei sperrte nach dem Unfall auf der A 81 die linke Spur. Ein langer Stau war die Folge. Foto: dpa/Stefan Puchne

Pleidelsheim - Drei verletzte Personen, ein Schaden von rund 20.000 Euro und ein langer Stau im Feierabendverkehr: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Freitagnachmittag auf der A 81 bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) ereignete.

Fahrer merkt zu spät, dass Vordermann bremst

Wie die Polizei berichtet, war gegen 16.40 Uhr ein 36-jähriger VW-Fahrer auf der linken Spur zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste ein 53 Jahre alter Mann in einem VW vor ihm so bremsen, dass sein Fahrzeug zum Stillstand kam. Dies bemerkte der 36-Jährige zu spät, weshalb er auf seinen Vordermann krachte. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der VW des 53-Jährigen auf den Daimler eines 42-Jährigen geschoben.

Bei dem Unfall wurden die beiden VW-Fahrer sowie die 30-jährige Beifahrerin im Daimler leicht verletzt. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sperrte für die Unfallaufnahme den linke Fahrstreifen. Dies führte zu mehreren Kilometern Stau, der die Verkehrsteilnehmer rund 45 Minuten kostete.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie