Unfall bei Vaihingen/Enz Überholmanöver führt zu Überschlag

Von maja 

Auf einer Kreisstraße in der Nähe von Vaihingen an der Enz ist einem 56-jähriger Ford-Fahrer am Freitagmorgen ein riskantes Fahrmanöver teuer zu stehen gekommen.

Die Polizei hat die Kreisstraße am Freitagmorgen halbseitig gesperrt. Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizei hat die Kreisstraße am Freitagmorgen halbseitig gesperrt. Foto: dpa/Friso Gentsch

Vaihingen an der Enz - Bei winterlichen Straßenbedingungen hat sich am Freitagmorgen ein 56-jähriger Mann im Strudelbachtal (Kreis Ludwigsburg) mit seinem Ford überschlagen. Der Mann hatte Glück, er wurde nur leicht verletzt. Laut Polizei hatte der Ford-Fahrer gegen 7.50 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Eberdingen-Hochdorf und dem Vaihinger Stadtteil Riet ein anderes Auto überholt. Das Manöver auf der mit Schneematsch bedeckten Straße missglückte. Als er wieder auf die eigene Spur wechseln wollte, schleuderte sein Auto und prallte gegen die Böschung.

Von dort wurde es in einen Ford geschleudert, das ein 54-Jähriger steuerte. Das Fahrzeug des Unfallverursachers überschlug sich und blieb in einem Acker auf der Fahrerseite liegen. Der 56-Jährige verletzte sich leicht und musste ins Krankenhaus. Beide Autos kamen an den Abschlepphaken. Es entstand ein Schaden in Höhe von 20 000 Euro.