Unfall in Böblingen Zwei Menschen bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Von red 

Zwei Menschen ziehen sich bei einer Kollision auf einer Kreuzung in Böblingen schwere Verletzungen zu. Ein neunjähriges Kind in einem der Wagen wird leicht verletzt. Die Hintergründe zu dem Unfall.

Auf der Böblinger Straße ereignete sich ein Unfall. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer 7 Bilder
Auf der Böblinger Straße ereignete sich ein Unfall. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

Böblingen - Bei einem Unfall in Böblingen sind drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war eine 22 Jahre alte Frau mit ihrem Audi auf der Böblinger Straße in Richtung Dagersheim unterwegs. Auf einer Kreuzung wollte die Frau nach links in die Dornierstraße einbiegen – und das obwohl die Linksabbiegerspur „Rot“ zeigte.

In der Folge stieß die 22-Jährige mit ihrem Wagen frontal mit dem entgegenkommenden Opel eines 40-Jährigen zusammen, der auf der Böblinger Straße stadteinwärts fuhr.

Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Durch den Zusammenstoß wurde der Opel nach rechts abgewiesen und prallte noch gegen einen Lichtmast. Beide Fahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein neunjähriges Mädchen im Opel zog sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten das Mädchen und die 22-Jährige in Krankenhäuser. Der 40-Jährige kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro geschätzt. Während der Bergungsarbeiten war die Kreuzung teils gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie