Unfall in Gerlingen Motorradfahrer schneidet die Kurve

Bei dem Unfall entstand rund 3000 Euro Schaden. Foto: dpa/Friso Gentsch
Bei dem Unfall entstand rund 3000 Euro Schaden. Foto: dpa/Friso Gentsch

Weil ihm in der kurvenreichen Panoramastraße ein Motorradfahrer entgegenkam, hat ein 20-jähriger Autofahrer am Sonntag ausweichen müssen. In der Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug – mit weitreichenden Folgen.

Ludwigsburg: Franziska Kleiner (fk)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gerlingen - Weil ihm in der kurvenreichen Panoramastraße in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) ein Motorradfahrer entgegenkam, hat ein 20-jähriger Autofahrer am Sonntagnachmittag ausweichen müssen. In der Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 3000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der 20-jährige Toyota-Fahrer kurz nach 17 Uhr in der Panoramastraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Dabei soll ihm ein noch unbekannter Motorradfahrer entgegengekommen sein, der in dem Moment ein Fahrzeug überholte. Als sich der Motorradfahrer auf Höhe der Obere Ringstraße befand, soll er die Kurve geschnitten haben, woraufhin der 20-jährige Autofahrer abbremsen und ausweichen musste. Dadurch brach das Heck des Toyota aus und dessen Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Entlang der Fahrbahn prallte er gegen mehrere Mülltonnen und schob diese gegen einen geparkten Kia.

Unterdessen fuhr der unbekannte Motorradfahrer davon. Er war möglicherweise mit einem weißen Zweirad unterwegs. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem unbekannten Motorradfahrer machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ditzingen, Telefonnummer 0 71 56/ 4 35 20, zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie