Bei einem Verkehrsunfall in Kirchheim/Teck am Montagmorgen sind mehrere Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder. Die Polizei sucht Zeugen.

Kirchheim/Teck - Ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten, darunter auch Kinder, hat sich am Montagmorgen in Kirchheim ereignet. Gegen 7.45 Uhr war laut Polizeibericht eine 68-jährige VW Multivan-Lenkerin auf der Straße Badwiesen unterwegs und wollte über die kreuzende, übergeordnete Schöllkopfstraße hinweg geradeaus in die Boschstraße weiterfahren. Dabei übersah sie einen von rechts kommenden VW Touareg, der von einem 31-jährigen Fahrer gelenkt wurde. In der Folge kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge.

Beim Unfall verletzten sich die 68-Jährige, der 31-Jährige sowie drei im Multivan mitfahrende Schulkinder im Alter von neun und elf Jahren leicht. Sie wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Vorsorglich wurden auch zwei weitere Schulkinder, die ebenfalls im Multivan mitgefahren waren, im Krankenhaus untersucht.

Die 25-jährige Beifahrerin im Touareg verletzte sich nach ersten Erkenntnissen hingegen schwer, weshalb sie in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste.

Die Fahrzeuge, an denen sich Schaden nach Schätzung der Polizei auf etwa 25.000 Euro belaufen dürfte, wurden abgeschleppt. Der Rettungsdienst war mit einem Notarztwagen und vier Rettungswagen im Einsatz. Zur Absicherung der Unfallstelle sowie zur Reinigung der Fahrbahn war auch die Feuerwehr ausgerückt.

Zeugen des Unfalls sowie die Autofahrer, die unmittelbar vor bzw. hinter den beteiligten Fahrzeugen unterwegs waren, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Esslingen Kirchheim unter Teck Rettungsdienst