Unfall in Köngen Motorradfahrerin schwer verletzt

Von kaw 

Eine junge Bikerin wird bei einer Kollision mit einem Auto in Köngen so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden muss.

Mit schweren Verletzungen musste die 21-jährige Bikerin von einem  Rettungshubschrauber  in eine Klinik geflogen werden. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald/7aktuell.de | Alexander Hald
Mit schweren Verletzungen musste die 21-jährige Bikerin von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald/7aktuell.de | Alexander Hald

Köngen - Eine junge Motorradfahrerin ist bei einem unachtsamen Wendemanöver einer 36-jährigen BMW-Fahrerin am Sonntagabend schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war die Autofahrerin gegen 18 Uhr mit ihrem 5er-BMW auf der Gottlieb-Daimler-Straße in Köngen in Richtung Ortsmitte (Kreis Esslingen) unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Robert-Bosch-Straße bog sie zunächst nach rechts ab. Dort dreht sie jedoch wieder, um wieder auf die Gottlieb-Daimler-Straße zu fahren. Dabei übersah sie die 21-Jährige, die dort mit ihrer Kawasaki ebenfalls in Richtung Ortsmitte fuhr. Es kam zur Kollision, wobei sich die Bikerin überschlug und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Die 21-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die BMW-Fahrerin und ein im Auto mitfahrendes Kleinkind blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 6000 Euro. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang klären.