Unfall in Lenningen Junger Radfahrer schwer verletzt

Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. (Symbolfoto) Foto: imago images/Fotostand/Fotostand / Gelhot via www.imago-images.de
Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. (Symbolfoto) Foto: imago images/Fotostand/Fotostand / Gelhot via www.imago-images.de

Zwischen Weilheim und Lenningen gab es am Samstag einen Unfall. Offenbar war ein Autofahrer dabei, einen 17-jährigen Radfahrer zu überholen, als dieser unvermittelt abbog.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lenningen - Am Samstagabend kam es auf der L 1212 zwischen Lenningen-Schopfloch und Weilheim-Hepsisau zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 17-Jähriger Radfahrer schwer verletzt.

Wie die Polizei bekannt gab, fuhr ein 85-Jähriger mit seinem Ford Focus in Richtung Weilheim auf der Landstraße. Nach einer Rechtskurve wollte er den Radfahrer mit genügend Sicherheitsabstand überholen, als dieser laut Zeugenangaben nach einem kurzen Schulterblick nach links abbog, wo er vermutlich in einen Feldweg einfahren wollte.

Beim nicht mehr vermeidbaren Zusammenstoß erlitt der 17-Jährige schwere Verletzungen, weshalb zunächst ein Rettungshubschrauber angefordert wurde. Nach einer ersten notärztlichen Versorgung wurde der junge Mann dann jedoch per Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Schaden von etwa 11 000 Euro, der 85-Jährige blieb unverletzt.




Unsere Empfehlung für Sie