Ein 64-jähriger Skoda-Fahrer gerät in Möhringen offenbar aus Unachtsamkeit auf die Gegenspur und kollidiert dort mit dem Seat einer 52-Jährigen. Die Frau wird verletzt, es entsteht hoher Schaden.

Ein 64 Jahre alter Skoda-Fahrer hat am Sonntagvormittag einen Verkehrsunfall in Möhringen verursacht, bei dem eine 52-jährige Seat-Fahrerin leicht verletzt wurde und Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro entstanden ist. Während der Unfallaufnahme kam es außerdem zu Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei mitteilt, war der 64-Jährige mit seinem Skoda gegen 10.35 Uhr von der Heilbrunnenstraße kommend auf der Nord-Süd-Straße in Fahrtrichtung A8 unterwegs. Weil er offenbar kurzzeitig abgelenkt war, geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Seat der 52-Jährigen zusammen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde zudem ein weiteres Fahrzeug beschädigt.

Die 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Skoda und der Seat mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Nord-Süd-Straße komplett gesperrt werden, weshalb es zu Verkehrsbehinderungen kam.