Unfall in Stuttgart-Vaihingen Wendemanöver endet im Feuersee

Von red 

Eigentlich wollte er nur wenden - doch dann landete ein Tourist am Donnerstagabend mit seinem Mietwagen im Rohrer Feuersee.

Der Rohrer Feuersee im Winter (Archivbild). Foto: Archiv
Der Rohrer Feuersee im Winter (Archivbild). Foto: Archiv

Stuttgart-Vaihingen - Ein 38 Jahre alter Tourist aus den USA ist am Donnerstagabend mit seinem Auto versehentlich in den Rohrer Feuersee in Stuttgart-Vaihingen gefahren.

Wie die Polizei mitteilt, war der ortsunkundige 38-Jährige gegen 17.30 Uhr mit einem gemieteten Ford Focus Kombi auf dem Weg zum Flughafen. In der Schönbuchstraße forderte ihn das Navigationsgerät zum Wenden auf. Aus diesem Grund bog er nach rechts in einen Fußweg ein und sah vor sich, wie er offenbar annahm, einen Parkplatz, den er statt des Fußwegs zum Wenden nutzen wollte. Es handelte sich bei dem "Parkplatz" jedoch um den zugefrorenen Feuersee.

Der Ford brach mit der Vorderachse durch das Eis des an dieser Stelle zirka einen Meter tiefen Sees. Der Unglücksrabe konnte sich durch die Heckklappe in Sicherheit bringen, er blieb unverletzt.

Feuerwehr und Abschleppdienst bargen den Ford, an dem ein Sachschaden von zirka 10.000 Euro entstanden sein dürfte. Der 38-Jährige fuhr mit der S-Bahn zum Flughafen und konnte seinen Flug noch erreichen.




Unsere Empfehlung für Sie