Stuttgart-Degerloch Radfahrer kracht gegen Auto und flüchtet

Polizisten konnten den Flüchtigen dingfest machen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Polizisten konnten den Flüchtigen dingfest machen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 37-Jähriger ist mit seinem Rad in einer Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung unterwegs, als er gegen einen Audi kracht und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei kann ihn dingfest machen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Degerloch - Ein 37 Jahre alter Fahrradfahrer soll am Dienstagnachmittag in Degerloch unter Drogeneinfluss einen Unfall verursacht haben und danach geflüchtet sein. Die Polizei konnte den Verdächtigen vorläufig festnehmen.

Wie die Polizei meldet, fuhr der 37-Jährige gegen 13.45 Uhr mit seinem Fahrrad die Epplestraße entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Möhringen entlang, als ihm eine ebenfalls 37-Jährige mit ihrem Audi A3 in der Einbahnstraße entgegenkam. Dabei kam es zur Kollision zwischen dem Fahrrad und dem Auto.

Ohne seine Personalien zu hinterlassen fuhr der leicht verletzte Radfahrer davon. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf in der Filderbahnstraße vorläufig fest. Dabei bemerkten sie, dass der Radfahrer offenbar unter Drogeneinfluss stand, woraufhin sie ihm eine Blutprobe abnehmen ließen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Polizisten den Mann wieder auf freien Fuß. Ersten Schätzungen zufolge entstand am Auto ein Schaden von rund 4000 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie