Unwetter in der Eifel Baden-Württemberg entsendet Hubschrauber in Kreis Ahrweiler

In Schuld sind mehrere Häuser eingestürzt. Foto: dpa/Harald Tittel 25 Bilder
In Schuld sind mehrere Häuser eingestürzt. Foto: dpa/Harald Tittel

Der Kreis Ahrweiler ist von den Unwettern heftig betroffen. Baden-Württemberg hat einen Hubschrauber zur Hilfe nach Rheinland-Pfalz geschickt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Bad Neuenahr-Ahrweiler - Wegen der schweren Überflutungen in Rheinland-Pfalz hat das Innenministerium von Baden-Württemberg einen Hubschrauber samt Besatzung in den besonders betroffenen Kreis Ahrweiler entsandt. Wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte, besteht die Besatzung aus drei Kräften. Außerdem wurden zwei Feuerwehrleute des Stuttgarter Höhenrettungsdienstes nach Rheinland-Pfalz entsendet.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Newsblog zur Unwetterlage

Die Kräfte seien seit dem Morgen im Einsatz und hätten bereits mehrere Menschen vor den Fluten gerettet. Die Rettung von Menschen, die von Wasser eingeschlossen sind, sei auch die Hauptaufgabe der Einsatzkräfte, teilte das Ministerium weiterhin mit.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Schaulustige behindern Rettungskräfte im stark betroffenen Schuld

Nach Dauerregen und Überflutungen sind laut Polizei im Eifel-Landkreis Ahrweiler mehrere Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche Personen wurden noch vermisst. Der eingesetzte Helikopter der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg ist mit einer Seilwinde ausgestattet, so dass schnellstmöglich mit der luftgestützten Windenrettung der in Not geratenen Menschen begonnen werden kann, hieß es weiterhin.

Unsere Empfehlung für Sie