Vaihingen an der Enz B10 nach heftigem Unfall voll gesperrt – Frau und Kind schwer verletzt

Von / jam 

Nach einer heftigen Frontalkollision war die Bundesstraße 10 in Vaihingen an der Enz im Bereich der Landesstraße 1125 am Mittwoch voll gesperrt.

In Vaihingen an der Enz hat es am Mittwochnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Foto: SDMG/Hemmann 4 Bilder
In Vaihingen an der Enz hat es am Mittwochnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Foto: SDMG/Hemmann

Vaihingen an der Enz - Ein schwerer Unfall auf der B10 in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) hat am Mittwoch eine Vollsperrung der Bundesstraße zur Folge gehabt. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 15 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß im Bereich der Einmündung zur Landesstraße 1125.

Die Fahrerin eines Porsche war aus Richtung Mühlacker kommend auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs und kam dabei aus noch ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Dacia zusammen. Dieser kam in der Folge nach rechts von der Straße ab und kam unterhalb einer Böschung auf dem Acker zum Stehen.

Die Fahrerin des Dacia musste von der Feuerwehr aus ihrem stark beschädigten Auto befreit werden. Die Frau und ein mitfahrendes Kleinkind wurden schwer verletzt, sie kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser. Die Fahrerin des Porsche stand unter Schock und wurde zur Untersuchung ebenfalls in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten war die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle längere Zeit gesperrt und der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.