Valérie Trierweiler Dernière für Première Dame

Valérie Trierweiler in Indien Foto: dpa 9 Bilder
Valérie Trierweiler in Indien Foto: dpa

Es dürfte ihr letzter offizieller Auftritt auf dem internationalen Parkett sein: Valérie Trierweiler nimmt in Indien einen Termin war, der schon seit Monaten in ihrem Kalender stand - trotz Trennung von François Hollande.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Es dürfte ihr letzter offizieller Auftritt auf dem internationalen Parkett sein: Valérie Trierweiler nimmt in Indien einen Termin war, der schon seit Monaten in ihrem Kalender stand - trotz Trennung von François Hollande

Neu Delhi - Direkt nach dem offiziellen Ende der Beziehung zwischen Frankreichs Präsident François Hollande und seiner Lebensgefährtin Valérie Trierweiler ist die 48-Jährige nach Indien geflogen. In Mumbai half sie einer Nichtregierungsorganisation beim Kampf gegen den Hunger. Die Journalistin Trierweiler habe am Montag im Sion-Krankenhaus Patienten getroffen, die wegen Unterernährung eingewiesen worden seien, sagte Thomas Tonnet, der Direktor der Organisation „Aktion gegen Hunger“ in Indien. Außerdem habe sie im Slum Dharavi ein Ernährungszentrum besucht.

Über die Beziehung zu ihrem Ex-Partner Hollande wollte Trierweiler nicht öffentlich sprechen. Der französische Präsident gab die Trennung der beiden am Samstag bekannt. Zwei Wochen zuvor hatten Medien über eine angebliche Affäre des Staatschefs mit der französischen Schauspielerin Julie Gayet (41) berichtet. Trierweiler war danach mehrere Tage stationär im Krankenhaus behandelt worden.

Via Twitter hatte sich die scheidende Première Dame am Wochenende von den Mitarbeitern im Elysée-Plast verabschiedet: "Ich werde ihre Zuneigung und die Emotionen im Moment des Abschieds nie vergessen."




Unsere Empfehlung für Sie