Verbandsliga/Landesliga Sechs weitere Neue in Echterdingen

Bis Januar noch bei Calcio, künftig beim TV Echterdingen: Niko Zalac (links) wechselt ortsintern. Foto: Yavuz Dural
Bis Januar noch bei Calcio, künftig beim TV Echterdingen: Niko Zalac (links) wechselt ortsintern. Foto: Yavuz Dural

Calcio und der TV Echterdingen kommen bei ihrer Kaderplanung voran.

Filderzeitung: Franz Stettmer (frs)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Echterdingen - Das Handy bleibt an und in Greifweite. Das ist sicher. Doch sind die Chancen gestiegen, dass Francesco Di Frisco es deutlich weniger brauchen wird, als er bereits befürchten musste. Seit diesem Wochenende befindet der Trainer der Verbandsliga-Fußballer von Calcio Leinfelden-Echterdingen sich im Urlaub – und zuvor haben er und sein Verein ordentlich Nägel mit Köpfen gemacht. Beim Filderclub stehen fünf weitere Neuzugänge fest. „Zwei, drei Dinge lassen wir jetzt mal noch offen und warten sie ab. Aber der Kader ist damit zu 95 Prozent komplett“, sagt Di Frisco.

Der aktuell hochkarätigste Transfer ist jener von Zvonimir Zivic, zumindest gemessen an den bisherigen Stationen. Der heute 28-Jährige schnupperte einst beim SGV Freiberg Oberliga-Luft. In den vergangenen beiden Spielzeiten stürmte er dann allerdings nur in der Bezirksliga Enz/Murr – dies mit einer bemerkenswerten Bilanz. In 50 Punktspielen für NK Croatia Bietigheim kam Zivic auf 48 Treffer. Bei Calcio ist er im Angriffszentrum als Alternative zum Platzhirsch Sascha Häcker vorgesehen. Das zuletzt aufgekommene Gerücht, die Echterdinger buhlten für diese Position auch erneut um ihren Ex-Spieler Fatih Özkahraman (Landesliga-Torschützenkönig beim TSV Oberensingen), weist Di Frisco derweil zurück. Das sei kein Thema.

Zwei Neue von NAFI Stuttgart

Außer Zivic wechseln zwei Akteure aus der Konkursmasse von NAFI Stuttgart zu Calcio: der Torhüter Hüsrev Kop (27) und der Mittelfeldmann Erdem Akcan (27). Und hinzu kommen schließlich auch zwei zusätzliche Bausteine für die Problemzone der Mannschaft, die Abwehr: Vom TSV Weilimdorf kehrt der Rechtsverteidiger Aaron Nkansah (26) an seine einstige Wirkungsstätte zurück – im Jahr 2015 spielte er schon einmal dort. Und vom FV Löchgau zieht es den Youngster Michael Mariolas (20) in die Goldäcker. Zuvor hatten die Echterdinger wie berichtet bereits Athanasios Raptis (24, zuletzt FC Homburg), Lukas Ryl (25, FSV Hollenbach) und Aron Zogaj (18) vom Nachbarn TV Echterdingen neu verpflichtet.

Den ortsintern umgekehrten Weg geht unterdessen Niko Zalac (28). Bis Januar noch bei Calcio unter Vertrag, steigt der Innenverteidiger nun eine Spielklasse tiefer beim TV Echterdingen ein. Dort soll er mit seiner Erfahrung zu einer Führungsfigur und einem Stabilisator avancieren.

Unsere Empfehlung für Sie