Verfolgungsjagd durch Ludwigsburg Motorradfahrer hängt Polizei auf B 27 ab

Von Michael Bosch 

Die Polizei will einen Motorradfahrer in der Ludwigsburger Innenstadt kontrollieren, doch der fährt einfach davon. Auch eine groß angelegte Fahndung bleibt ohne Erfolg. Die Polizei hofft nun auf Zeugen.

Ein Motorradfahrer hat in Ludwigsburg Versuche der Polizei, ihn anzuhalten, einfach ignoriert (Symbolfoto). Foto: dpa/Armin Weigel
Ein Motorradfahrer hat in Ludwigsburg Versuche der Polizei, ihn anzuhalten, einfach ignoriert (Symbolfoto). Foto: dpa/Armin Weigel

Ludwigsburg - Ein Motorradfahrer hat sich am helllichten Tag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Ludwigsburg geliefert. Ein Streifenwagen hatte am Dienstag gegen 11.30 Uhr versucht, den bislang unbekannten Zweiradfahrer in der Stuttgarter Straße anzuhalten, um ihn zu kontrollieren. Doch stattdessen gab der Mann Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Stuttgart davon. Während der Flucht missachtete er mehrere rote Ampeln und musste an der Kreuzung mit der Richard-Wagner-Straße stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Auf der B 27 zwischen den Ausfahrten Kornwestheim-Mitte und Kornwestheim-Süd verloren die Polizisten den Raser dann aus den Augen. Eine groß angelegte Fahndung mit einem Polizeihubschrauber und mehreren Streifenwagen blieb bislang erfolglos. Möglicherweise hat der Unbekannte, der mit einem schwarzen Motorrad unterwegs war, noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie