Verfolgungsjagd im Landkreis Rottweil 19-Jähriger durch Polizei-Schüsse schwer verletzt

Von red/dpa 

Im Landkreis Rottweil bedroht ein junge Mann auf einem Autohof mehrere Menschen mit einem Messer. Dann flüchtet er vor der herbeieilenden Polizei – es fallen Schüsse. Der 19-Jährige wird schwer verletzt.

Die Polizei schoss schließlich auf den jungen Mann (Symbolbild). Foto: dpa/Silas Stein
Die Polizei schoss schließlich auf den jungen Mann (Symbolbild). Foto: dpa/Silas Stein

Vöhringen - Ein junger Mann ist in Vöhringen (Landkreis Rottweil) nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Schüsse schwer verletzt worden. Der 19-Jährige habe am Sonntagnachmittag auf dem Autohof Vöhringen mehrere Passanten mit einem Messer bedroht und sei bei Eintreffen der ersten alarmierten Polizeistreife geflüchtet, teilte die Polizei mit. Nach einer Verfolgungsjagd durch den Nordosten Vöhringens kam es demnach zu einem Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte, bei dem der Mann schwer verletzt worden sei.

„Nach ersten Erkenntnissen war es zu einer Bedrohungssituation für die Polizisten gekommen, weshalb diese die Schusswaffe einsetzten“, hieß es in der Mitteilung. Die Beamten leisteten demnach Erste Hilfe, anschließend wurde der 19-Jährige von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf durch die Staatsanwaltschaft Rottweil und die Kriminalpolizei Rottweil laufen.

Unsere Empfehlung für Sie