Verkaufsoffener Sonntag in Leonberg Einstimmung auf die festlichen Tage

Von Holger Schmidt 

Jede Menge los beim verkaufsoffenen Sonntag in der Altstadt, im Leo-Center und in Eltingen.

Beim verkaufsoffenen Sonntag rüsten sich viele für den Winter. Foto: factum/Andreas Weise
Beim verkaufsoffenen Sonntag rüsten sich viele für den Winter. Foto: factum/Andreas Weise

Leonberg - Tolle Aktionen, viel Advent- und Weihnachtliches und jede Menge Besucher auf den Beinen. Genau den Geschmack des Publikums traf wieder einmal der Leonberger verkaufsoffene Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr hatten die beteiligten Geschäfte in der Altstadt und in Eltingen sowie das Leo-Center ihre Türen geöffnet. Hier wie dort zeigten sich die Veranstalter trotz oder vielleicht auch gerade wegen des wenig einladenden Wetters mit der Resonanz zufrieden.

„Wichtig ist, dass die Leute sich einstimmen auf die kommenden acht Wochen“, erklärt Joachim Heller. Vom „Startschuss ins Weihnachtsgeschäft“ spricht der Chef der Werbegemeinschaft „Faszination Altstadt Leonberg“, und der wurde am Sonntag vieltausendfach in der ganzen Stadt und dem Umland erhört. Bummeln und Stöbern mit der Aussicht auch auf das eine oder andere Schnäppchen boten über 30 beteiligte Geschäfte nicht nur in der Leonberger Altstadt. „Wir haben viele schöne Sachen, das kommt gut an bei den Leuten“, sagt Joachim Heller und spricht damit sicher nicht nur für sein Haus Ziegler Wohn- und Tischkultur. Die vielen Kunden, die sich im Laden drängen oder ihn mit vollen Einkaufstüten wieder verlassen, geben ihm recht. Im Mittelpunkt steht aber hier wie gegenüber bei „Only Women“ und anderswo auch die fachliche Beratung und damit genau das, womit der Einzelhandel vor Ort punkten will.

Seit dem Mittag gut besucht

Das ist bei den Teilnehmern in Eltingen nicht anders. „Wir haben um 13 Uhr die Ladentür aufgemacht, und seitdem ist das Geschäft gut besucht“, stellt Wolfgang Schmidt vom Herrenausstatter Schneider Wibbel fest. Zusammen mit seinem Sohn Marc hat er bei der Werbegemeinschaft „Wir sind Eltingen“ mit den Hut auf. Nicht nur leckeres Essen und Trinken lockt die Kunden an, sondern auch der kostenlose Schal, den es beim Kauf eines Wintermantels oder einer Winterjacke mit dazu gibt. Andernorts, wie beim Rofu-Kinderland, locken Rabatte quer durchs gesamte Sortiment und natürlich der druckfrische Weihnachtskatalog.

Seit dem 4. Oktober neu eröffnet ist das „Intersport Räpple Sporthaus“. „Es ist sehr gut angelaufen“, fasst Filialleiter Steffen Edele die vergangenen Wochen zusammen. Am verkaufsoffenen Sonntag erhalten die Kunden Einkaufsgutscheine und dort wie auch im Sportfachgeschäft „Leo Sport“ in der Brennerstraße stehen große Teile des Angebots mit Skiern samt Zubehör ganz im Zeichen des nahenden Winters. Ebenso wie im Leo-Center.

„Bei uns ist immer was los“, quittiert Klaus-Peter Regler den großen Andrang strahlend – und so schmerzt es den Center-Manager auch überhaupt nicht, dass er eigens für den Tag der offenen Tür sogar seinen Urlaub unterbrochen hat. Das Laternenbasteln steht besonders bei den Kleinen hoch im Kurs, und bereits am kommenden Freitag und Samstag (8. und 9. November) geht es weiter mit der nächsten Aktion: Dann wartet das Leo-Center mit den „Vereinstagen“ auf.