Verkaufsoffner Sonntag in Leonberg Beschwingt im Schatten der Michaelskirche

Von Thomas K. Slotwinski 

Nicht nur beim Eltinger Jazzfrühschoppen geht es um Genuss und Lebensfreude.

Beschwingter Frühschoppen mit der Iris-Oettinger-Band in Eltingen. Foto: factum/Jürgen Bach
Beschwingter Frühschoppen mit der Iris-Oettinger-Band in Eltingen. Foto: factum/Jürgen Bach

Leonberg - Oldtimer sind auch im Schatten der Michaelskirche zu sehen. Zwar nicht in der Menge, wie auf dem Marktplatz, aber immerhin. Während in der Altstadt die Rallye startet, bittet die Aktionsgemeinschaft „Wir sind Eltingen“ auf dem Kirchplatz zum Jazzfrühschoppen mit der Iris-Oettinger-Band.

Dass der doppelte Auftakt des Verkaufssonntags kein Idealzustand ist, wissen sowohl die Händler in Eltingen als auch in der Altstadt. „Daher sind wir froh, dass sich der Oberbürgermeister dafür einsetzen will, dass die Rallye im nächsten Jahr bei uns vorbeikommt“, sagt Wolfgang Schmidt von der Aktionsgemeinschaft.

Erwin Staudt eröffnet den Umtrunk

Tatsächlich sind Martin Georg Cohn und Baubürgermeister Klaus Brenner zu den Eltingern gekommen. Der OB lobt das Engagement der Händler und freut sich, dass in der ganzen Stadt Betrieb ist: Leonberg habe viel zu bieten.

Ein bekannter Ur-Eltinger eröffnet den Umtrunk in seinem Heimatstadtteil: Erwin Staudt, den viele gerne wieder als VfB-Präsidenten sähen, erhebt mit Schmidt und Thilo Kraus von der Werbegemeinschaft das Glas. Dann legen Iris Oettinger und ihre Musiker los und bringen die Leute auf dem Kirchplatz buchstäblich zum swingen. Nur gut, dass sich die Gäste mit Weißwurst und Brezeln stärken können, die der Kirbeverein serviert.

Kartoffelsalat schnell aus

Gutes Essen und ein interessantes Programm rund um die Kirche und ihre Schätze stehen im Mittelpunkt beim Fest rund um die Stadtkirche. Schon seit Jahren hat sich herumgesprochen, dass es sich auf dem Kirchhof in der Altstadt bestens speisen lässt. Der Appetit der zahlreichen Besucher ist so groß, dass schon am Nachmittag die Vorräte knapp werden und der Kartoffelsalat ganz aus ist.

Auch in den Geschäften wird Kulinarik und Spaß groß geschrieben. Auf dem Hof des Raumausstatters Ralf Steiner können die Kunden sogar Säcke in ein Loch werfen, was nicht so einfach ist. Bei VS-Elektro weiht ein Koch in die Geheimnisse des Nudelmachens ein. Und bei den Bäckereien Marquart und Trölsch gibt es passend zur Jahreszeit frischen Zwiebelkuchen.

Die Brille neu in Szene gesetzt

Der Marktplatz ist am Nachmittag rappelvoll, im Vinum von Wohn- und Tischkultur Ziegler schmeckt der Wein besonders gut. Und so manche Damen präsentieren stolz ihre Brille, die die Visagistin Sabrina Brooks bei Optik Fassl neu in Szene gesetzt hat oder zeigen ihre neuesten Modelle aus den Modefachgeschäften der Altstadt. Und wer dann noch Durst hat: Beim Schneider Wibbel gibt’s eigentlich immer was zu essen und zu trinken.




Veranstaltungen