Verkehrsanalyse von Inrix zu Stau in Stuttgart 46 Stunden im Autostau

Von dud 

Der Navigationsgerätehersteller TomTom sieht Stuttgart auf Rang eins des Stauranking. Sein Konkurrent Inrix platziert die Landeshauptstadt hinter München auf Rang zwei.

Stau gehört in Stuttgart zum Alltag. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Stau gehört in Stuttgart zum Alltag. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Nach dem Navigationsgerätehersteller TomTom hat am Dienstag auch der US-amerikanische Verkehrsdatenanbieter Inrix seine weltweite Verkehrsuntersuchung vorgelegt – mit leicht anderem Ergebnis als die Konkurrenz. Während laut TomTom Stuttgart erneut die deutsche Stadt ist, in der die Autofahrer am meisten Zeit durch Staus verlieren, kürt Inrix München zur verkehrsreichsten Stadt Deutschlands. In den Stoßzeiten stand an der Isar jeder Autofahrer im vergangenen Jahr 49 Stunden im Stau, gleich dahinter rangiert aber Stuttgart zusammen mit Heilbronn und Köln auf Rang zwei mit einer Wartezeit von 46 Stunden. TomTom hatte ermittelt, dass in Stuttgart die Autofahrer durchschnittlich 34 Prozent länger unterwegs sind als bei einer staufreien Strecke. Das war zusammen mit Köln der höchste Wert in Deutschland, im Feierabendverkehr erhöht er sich am Donnerstag sogar auf bis zu 75 Prozent.

In der Inrix-Rangliste der zehn verkehrsreichsten Straßen sind gleich zwei Trassen aus Stuttgart aufgeführt: die Bundesstraße 27 von Degerloch in die Stadtmitte auf Platz fünf, auf der jeder Autofahrer im vergangenen Jahr 32 Stunden im Stau stand. Mit einer Stauzeit von 30 Stunden brachte es die Bundesstraße 14 stadtauswärts vor dem Heslacher Tunnel auf Rang zehn. Auf beiden Strecken ist die Verkehrsbelastung am frühen Abend am höchsten. TomTom hatte zudem neben der A 8 zwischen Leonberger Dreieck und Stuttgarter Kreuz die B 10 im Neckartal und die B 27 am Pragsattel als Stauschwerpunkte aufgeführt.

Dass Heilbronn so weit vorne liegt, begründen die Inrix-Experten damit, dass dort der Verkehr nicht nur in den Stoßzeiten, sondern über den gesamten Tag hinweg und auch am Wochenende zäh in die Stadt hinein und heraus fließt. In der Traffic-Scorecard des Unternehmens für Deutschland sind auch weitere Städte aus Baden-Württemberg verzeichnet: Sindelfingen (31 Staustunden), Karlsruhe (30), Pforzheim (28), Freiburg (27), Mannheim (26), Ulm (13) und Offenburg (10). Weltweit liegen Los Angeles und Moskau vorne, Stuttgart rangiert auf der 37. Stelle.

Sonderthemen