Verkehrsunfall in Esslingen Fahrer verwechselt Bremse und Gas – 40.000 Euro Schaden

Ein Pkw wurde bei dem Unfall  auf einen Abhang in Richtung Zollbergsteige geschoben und musste geborgen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Ein Pkw wurde bei dem Unfall auf einen Abhang in Richtung Zollbergsteige geschoben und musste geborgen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 21-jähriger Fahrer ist am Montagnachmittag im Esslinger Stadtteil Zollberg mit seinem Porsche Cayenne rückwärts gegen mehrere Autos gefahren. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 40.000 Euro. Der Unfallverursacher hat keinen Führerschein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Ein junger Fahrer ist am Montagnachmittag auf dem Gelände einer Tankstelle im Esslinger Stadtteil Zollberg mit seinem Porsche Cayenne rückwärts gegen mehrere Autos gefahren. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 40.000 Euro. Der Unfallverursacher besitzt laut Polizeiangaben keinen Führerschein und hat vermutlich das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt.

21-Jähriger prallt mit Porsche rückwärts gegen stehendes Auto

Der 21-jährige Autofahrer wollte am Montag gegen 15.40 Uhr mit einem Porsche Cayenne rückwärts aus einer Werkstatt im Stadtteil Zollberg herausfahren. Erste Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen ergaben, dass der junge Mann dabei das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte. Dadurch beschleunigte sein Pkw und er prallte gegen den Van einer 47-jährigen Frau. Sie stand mit ihrem Wagen an einer Zapfsäule und war mit Tanken beschäftigt. Im Auto der Frau saß ein vierjähriges Kind und ein 16-jähriger Jugendlicher.

Fahrer rammt zwei weitere Pkw

Anschließend kollidierte der Porsche noch mit zwei weiteren geparkten Autos. Ein Kleinwagen wurde hierbei über das Tankstellengelände hinaus auf einen Abhang in Richtung Zollbergsteige geschoben. Der Porsche, der Van und der Kleinwagen waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Der aus dem Gelände hinausragende Kleinwagen musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Die beiden Insassen in dem Van wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei dem Unfall nicht verletzt. Der Unfallverursacher hat, wie die Polizei mitteilte, keinen Führerschein.




Unsere Empfehlung für Sie