Vermeintliches Ufo über Waiblingen Das sind mögliche Erklärungen für das Phänomen

Von  

Am späten Dienstagabend hat eine leuchtende Himmelserscheinung im Rems-Murr-Kreis einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wir haben ein Video des Phänomens aufgetrieben – und nachgehakt, was dahinter stecken könnte.

Verschwommene Aufnahmen im Netz zeigen das vermeintliche Ufo über Waiblingen. Foto: privat
Verschwommene Aufnahmen im Netz zeigen das vermeintliche Ufo über Waiblingen. Foto: privat

Waiblingen - Wurde über Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ein UFO gesichtet? Zumindest hat in der Nacht auf Mittwoch eine leuchtende Himmelserscheinung einen Polizeieinsatz inklusive Hubschrauberflug ausgelöst. Selbst vom Waiblinger Führungs- und Lagezentrum der Polizei aus sei das Objekt noch zu sehen gewesen, bestätigt ein Sprecher der Polizei.

Dennoch konnten weder Streifen noch ein entsandter Hubschrauber das leuchtende Objekt lokalisieren. Darüber, wie groß es war und wie hoch es schwebte, gehen die Eindrücke auseinander. Die Polizei geht jedenfalls humorvoll mit der Beobachtung um: „Die Wahrheit ist irgendwo da draußen“, heißt es in der offiziellen Pressemeldung, in Anspielung auf die Fernsehserie „Akte X“.

Wie lässt sich die blinkende Erscheinung erklären?

Beim Tower des Flughafens Stuttgart ist nichts über ungewöhnliche Flugbewegungen bekannt. Und auch eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS) hat keine Meldungen über unerklärliche Aktivitäten. „Wir sehen aber auch nur Fluggeräte mit einem Transponder – also keine Ufos. Die haben keinen Transponder und melden sich in der Regel auch nicht an“, meint sie lachend. Allerdings sei die DFS nur ab einer bestimmten Höhe für die Kontrolle des Luftraums zuständig. Transponder sind Geräte, die vor allem der zivilen Flugsicherung zur Ortung von Flugzeugen mittels Funksignalen dienen.

Ein Leser hat uns dieses Video der Himmelserscheinung zur Verfügung gestellt:

Bei der Flugsicherheitsbehörde des Regierungspräsidiums wurden keine Genehmigungen für einen nächtlichen Drohnenflug erteilt, wie er für Fotoaufnahmen oder Vermessungen denkbar wäre. Das Militär steckt ebenfalls nicht hinter dem vermeintlichen Ufo: Nach einer Anfrage unserer Zeitung hat eine Sprecherin des Luftfahrtamtes der Bundeswehr Aufzeichnungen ausgewertet. „Es konnte kein militärischer Flugverkehr festgestellt werden“, so ihre Auskunft.

Satelliten, ein Lenkdrachen oder die ISS könnten zu sehen gewesen sein

Die Waiblinger Kreiszeitung hält als Erklärung einen Lenkdrachen mit beleuchtetem Schweif für möglich. Unter einem Facebook-Post der Polizei in Aalen kam eine andere Spekulation auf: Raumfahrtinteressierte berichten, dass für das „Starlink“-Programm des Unternehmens Space X derzeit etliche Satelliten ins All geschossen würden. Diese seien dann als bunt blinkende Lichterketten am Nachthimmel zu sehen. Manche glauben auch, die internationale Raumstation ISS gesehen zu haben. Ob diese Erklärung der nächtlichen Erscheinung zutrifft? Die Antwort liegt irgendwo da draußen.




Unsere Empfehlung für Sie