VfB-Leihgabe Kevin Stöger Kaiserslautern will Stöger nicht ziehen lassen

Von kap 

Der VfB Stuttgart hatte Kevin Stöger im Juli 2013 an den 1. FC Kaiserslautern verliehen. Im Sommer 2015 soll er eigentlich zurückkommen, doch die Roten Teufel wollen den Österreicher nun längerfristig an sich binden. Die Schwaben halten sich noch bedeckt.

VfB-Spieler Kevin Stöger (links) ist momentan an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Die Pfälzer würden den Österreicher gern behalten. Der VfB Stuttgart hält sich noch bedeckt. Foto: dpa
VfB-Spieler Kevin Stöger (links) ist momentan an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Die Pfälzer würden den Österreicher gern behalten. Der VfB Stuttgart hält sich noch bedeckt. Foto: dpa

Stuttgart/Kaiserslautern - Er kam im Juli 2013 vom VfB Stuttgart zum 1. FC Kaiserslautern und entwickelte sich in den vergangenen Monaten bei den Roten Teufeln zu einem Leistungsträger. Nun haben die Verantwortlichen der Pfälzer deutlich gemacht, dass sie den Österreicher behalten wollen.

Der "Bild" verriet FCK-Manager Markus Schupp: "Wir wollen ihn an uns binden". Vom Interesse der Kaiserslauterer an einer Weiterverpflichtung wissen die VfB-Verantwortlichen auch. "Lautern hat sich bereits bei uns gemeldet und das Interesse hinterlegt. Wir werden uns noch in diesem Jahr mit Kevin zusammensetzen, um zu erfahren, wie er das sieht. Fest steht, dass wir sehr erfreut über seine Entwicklung sind", erkärt Stuttgarts Sportdirektor Jochen Schneider.

Kevin Stöger, der eigentlich im Sommer 2015 zu den Schwaben zurückkehren soll, hält sich ebenfalls noch bedeckt: "Was nach der Saison kommt, weiß ich noch nicht".




Unsere Empfehlung für Sie