VfB-Neuzugang Transfer fix: Jacob Bruun Larsen kommt bis zum Sommer

Von Dirk Preiß 

Der VfB Stuttgart baut seine Offensive weiter um: Aus Dortmund kommt der 19-jährige Jacob Bruun Larsen. Ein VfB-Spieler wird den Club dagegen wohl vorerst verlassen.

Bis Sommer ein Stuttgarter: Jacob Bruun Larsen kommt vorübergehend vom BVB zum VfB. Foto: Getty
Bis Sommer ein Stuttgarter: Jacob Bruun Larsen kommt vorübergehend vom BVB zum VfB. Foto: Getty

Stuttgart - Auch in den bisher zwei Spielen der Rückrunde in der Fußball-Bundesliga ist die Offensive des VfB Stuttgart noch nicht so richtig in Schwung gekommen. Weil sich das ändern soll, justiert Michael Reschke personell nach. In der vergangenen Woche verpflichtete der Sportvorstand des VfB Erik Thommy, der 23-jährige kommt vom FC Augsburg und gilt als schneller Mann für die Flügel – ebenso wie die nächste Errungenschaft Reschkes.

Von Borussia Dortmund kommt Jacob Bruun Larsen nach Stuttgart – im Gegensatz zu Thommy auf Leihbasis bis zum Ende der Saison. Vor allem Hannes Wolf wird sich für diesen Transfer eingesetzt haben.

Gemeinsame Titel von Larsen und Wolf

Der Cheftrainer des VfB arbeitete einst in der Jugendabteilung des BVB mit dem 19-jährigen Dänen zusammen – und das außerordentlich erfolgreich. Gemeinsam wurden Coach und Stürmer deutscher Meister bei den B-Junioren, danach gelang ihnen dieser Erfolg auch mit den A-Junioren. Als Wolf bereits in Stuttgart war, setzte Larsen mit einem weiteren Titel noch einen drauf. Weiterer Ausweis der Klasse des schnellen Angreifers: In den vergangenen beiden Jahren erzielte er für die Dortmunder A-Junioren in 49 Spielen 31 Tore, dazu lieferte er 26 Vorlagen. Der BVB gab dem dänischen U-21-Nationalspieler, der schon als eines der größten Talente Europas galt, einen Vertrag bis Sommer 2021.

Die Karriere stockte zuletzt dennoch, da der 19-Jährige sich in der vergangenen Saison einen Mittelfußbruch, in der Vorrunde dieser Spielzeit dann eine Knieverletzung zuzog. Nun soll und will er Spielpraxis beim VfB sammeln, den Medizincheck am Dienstagabend bestand er, Larsen, der 2015 von Lyngby BK nach Dortmund kam, gilt als sofort einsatzbereit, am Mittwoch wird er erstmals mit den neuen Kollegen trainieren. „Jacob ist ein großes Talent, das allerdings Spielpraxis benötigt. Nach intensiven Gesprächen mit ihm und mit Hannes Wolf sehen wir diese Perspektiven für ihn im kommenden halben Jahr in Stuttgart am besten gegeben“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. „Jacob ist schnell und torgefährlich und bringt nach unserer Überzeugung alle Eigenschaften und die entsprechende Mentalität mit, um ab sofort eine vielversprechende Option für unser Offensivspiel darzustellen“, sagt VfB-Sportchef Michael Reschke.

Ailton nach Portugal?

Von daher ergibt die Soforthilfe aus dem Westen Sinn. Allerdings wird es – wie bei Dzenis Burnic – wohl bei einer kurzfristigen Angelegenheit bleiben. Bei beiden Leihgaben aus Dortmund besitzt der VfB keine Kaufoption. Im Sommer sind beide wohl wieder weg. Wieder da ist dann womöglich Ailton.

Der Außenverteidiger kam beim VfB in dieser Saison bislang kaum zum Zug und könnte nun ausgeliehen werden. Im Gespräch ist sein früherer Club GD Estoril Praia in Portugal.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle