VfB Stuttgart bei Eintracht Frankfurt Der trügerischste Auswärtssieg des VfB

Die VfB-Profis bejubeln am 6. Februar 2016 den Auswärtserfolg in Frankfurt – und verpassen am Ende der Saison dennoch den Klassenverbleib. Die wichtigsten Szenen der Partien finden Sie in unserer Bildergalerie. Foto: Baumann 9 Bilder
Die VfB-Profis bejubeln am 6. Februar 2016 den Auswärtserfolg in Frankfurt – und verpassen am Ende der Saison dennoch den Klassenverbleib. Die wichtigsten Szenen der Partien finden Sie in unserer Bildergalerie. Foto: Baumann

An diesem Sonntag gastiert der VfB Stuttgart bei Eintracht Frankfurt: ein Duell zweier Traditionsvereine. In unserer Reihe „Legendenspiele“ blicken wir zurück auf die Saison 2015/16, als das Team von Jürgen Kramny in Frankfurt 4:2 gewann – und am Ende trotzdem abstieg.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frankfurt/Stuttgart - In der Bundesliga-Geschichte gab es viele spannende Duelle zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart, die sich an diesem Sonntag (15.30 Uhr) erneut gegenüberstehen. Ein spektakuläres Kapitel schrieben die beiden Traditionsvereine, die in der ewigen Tabelle der Bundesliga auf den Plätzen fünf (VfB) und acht (Eintracht) stehen, am 6. Februar 2016. Dabei feierte der VfB einen der trügerischsten Auswärtssiege seiner Historie.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das unglaubliche Pensum des Wataru Endo

Die Stuttgarter, die von Jürgen Kramny trainiert wurden und um den Klassenverbleib kämpften, hatten eine für ihren Tabellenstand erstaunliche Erfolgsserie hinter sich. Sie waren sieben Spiele lang ungeschlagen geblieben, hatten sogar die letzten drei Partien gegen Hannover 96 (2:0), beim 1. FC Köln (3:1) und gegen den Hamburger SV (2:1) gewonnen. Und dann folgte auch noch der grandiose 4:2-Sieg bei Eintracht Frankfurt – durch den sich der VfB mit 24 Punkten aus 20 Spielen auf Rang zwölf der Tabelle verbesserte.

33 Punkte reichen nicht für den Klassenverbleib

Der Vorsprung auf die beiden Letztplatzierten 1899 Hoffenheim und Hannover 96 betrug schon zehn Punkte, auch der SV Werder Bremen auf Relegationsplatz 16 hatte bereits einen Rückstand von fünf Zählern und das weitaus schlechtere Torverhältnis. Der Optimismus, der sich daraufhin im VfB-Umfeld breit machte, hielt allerdings nicht lange an. Am Ende stieg das Team als Vorletzter mit lediglich 33 Zählern trotzdem ab, während sich der Drittletzte Eintracht Frankfurt (36 Punkte) in der Relegation doch noch den Klassenverbleib sicherte.

In unserer Bildergalerie erfahren Sie, wie das Spiel am 6. Februar 2016 gelaufen ist. Viel Spaß beim Durchklicken dieses trügerischen Auswärtssieges!




Unsere Empfehlung für Sie