VfB Stuttgart Das ist das Trainerteam von Nico Willig

Von Dirk Preiß 

Nico Willig soll beim VfB Stuttgart das Ruder noch einmal herumreißen. Dass er das nicht alleine schaffen kann, ist klar. Wir stellen sein Team vor.

Nico Willig (3. v. re.) mit seinen neuen Schützlingen beim VfB Stuttgart. Foto: Baumann 7 Bilder
Nico Willig (3. v. re.) mit seinen neuen Schützlingen beim VfB Stuttgart. Foto: Baumann

Stuttgart - Um 10.30 Uhr am Sonntagvormittag betrat der neue Mann den Trainingsplatz der Profimannschaft des VfB Stuttgart. Nico Willig, bisher Coach der A-Junioren, soll retten, was kaum noch zu retten scheint nach dem desolaten Auftritt des Teams am Samstag beim FC Augsburg (0:6). Mit Routinier Andreas Beck führte der 38-Jährige ein erstes längeres Gespräch, auch mit Dennis Aogo unterhielt er sich auf dem Platz, auf dem es während der ersten Einheit unter dem neuen Coach deutlich lauter und lebhafter zuging als zuletzt.

Nach dem Training saß Willig, der sich voraussichtlich am Mittwoch erstmals öffentlich äußern wird, noch lange mit Steven Zuber auf einer Bank und tauschte sich mit dem Schweizer aus. Es war also auch der Tag der Gespräche – nicht nur für Willig, der einst von den Stuttgarter Kickers in die Nachwuchsabteilung des VfB kam, dort bei der U 16 begann und über die U 17 zur U 19 kam. Und über den Sportchef Thomas Hitzlsperger sagt: „Ich kenne ihn, seine Arbeitsweise und bin überzeugt, dass er es hinkriegt.“

Denn der Cheftrainer, der laut Sportvorstand Thomas Hitzlsperger nur bis Saisonende amtieren wird, hat ein kleines Team um sich geschart, mit dem er die neue Aufgabe – seine erste im Bundesligabusiness – angeht. Dazu gehören folgende Personen:

Tobias Rathgeb: Der 36-Jährige aus Ostfildern ist ein echtes Urgestein des VfB, in dessen Jugend er 1998 kam. Den Sprung in die Bundesligamannschaft schaffte er zwar nicht. Vor und nach seinen Stationen bei Hansa Rostock und beim FC St. Gallen war der Mittelfeldspieler aber wichtiger Mann und stabilisierender Faktor beim VfB II. Im Sommer 2017 beendete er seine aktive Karriere, zuletzt war er Co-Trainer bei der U 17 des VfB. Am Sonntag absolvierte er die Laufeinheit mit den Spielern, die am Samstag in Augsburg über die volle Distanz gegangen waren.

Paco Vaz: Der Spanier war erst Junioren- und dann Cheftrainer bei den Stuttgarter Kickers. Bei den Blauen trat er im April 2018 kurz vor einem Spiel zurück. Auch in der Jugendabteilung des VfB war er zuvor schon Trainer gewesen. Der 45-Jährige unterhielt sich nach dem Training am Sonntag noch mit den drei Argentiniern Santiago Ascacibar, Nicolas Gonzalez und Emiliano Insua.

Lesen Sie hier: Unser Kommentar zum Trainerwechsel

Martin Franz: Der Diplom-Sportwissenschaftler war bereits als Athletiktrainer bei diversen Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einsatz. Seit 2017 ist er im Nachwuchsleistungszentrum des VfB angestellt, wo er sich zuletzt auch im die Fitness der A-Junioren kümmerte. Am Sonntag leitete er das Aufwärmprogramm der Profis an.

Matthias Schiffers: Der bald 37-jährige ist seit Sommer 2010 beim VfB Stuttgart und war zunächst Athletiktrainer bei der zweiten Mannschaft, später bei den Profis. Den Job teilte er sich zuletzt mit Thomas Barth, den Markus Weinzierl mit nach Stuttgart gebracht hatte. Am Sonntag war Schiffers mit einigen Spielern im Kraftraum.

Marco Langner: Der frühere Profi feiert demnächst seinen 50. Geburtstag und ist November 2015 Torwarttrainer beim VfB Stuttgart. Diesen Job hatte er auch schon bei Werder Bremen, Bayer Leverkusen und beim SC Freiburg.

Fotos vom neuen Trainerteam des VfB sehen Sie in unserer Bildergalerie.