VfB Stuttgart Fenerbahce ist an Maxim interessiert

Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart steht auf der Wunschliste von Fenerbahce Istanbul. Den aktuellen Kader des VfB zeigen wir in der Fotostrecke. Foto: dpa 28 Bilder
Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart steht auf der Wunschliste von Fenerbahce Istanbul. Den aktuellen Kader des VfB zeigen wir in der Fotostrecke. Foto: dpa

Der türkische Traditionsverein Fenerbahce Istanbul prüft, ob der Transfer von Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart möglich ist. Der Marktwert des Mittelfeldspielers beträgt sechs Millionen Euro.

StuttgartAlexandru Maxim (23) bereitet sich mit dem VfB Stuttgart gerade in Kapstadt auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga vor. Oder auf die Rückrunde in der türkischen Süper Lig? Ein Thema ist der rumänische Nationalspieler auf jeden Fall in Istanbul bei dem Traditionsverein Fenerbahce, der momentan die Tabelle anführt. Dort hat Maxim das Interesse von Aziz Yildirim geweckt. Der Präsident prüft, ob eine Verpflichtung in der Winterpause möglich ist.

Das berichtet die Tageszeitung „Milliyet“ in ihrer gestrigen Ausgabe. Demnach wartet Yildirim nur noch auf das endgültige Einverständnis seines Trainers Ersun Yanal, um danach die Finanzierung des Transfers abzustecken. Der Marktwert von Maxim beträgt rund sechs Millionen Euro – eine Summe, die Yildirim über Sponsoren aufbringen will. Das dürfte für Fenerbahce kaum ein Problem sein. Denn in der Türkei hat der Club einen guten Ruf, obwohl er im Europapokal für die nächsten beiden Jahre gesperrt ist. Und wenn das Geld da ist, will Yildirim sofort in Stuttgart vorsprechen, um die Verhandlungen aufzunehmen.

Anhören würde sich der VfB das Angebot aus Istanbul, da Maxim an Boden verloren hat und in den letzten beiden Partien der Hinserie nicht mehr zum Einsatz kam. Der Spieler war enttäuscht, auch wenn ihm der VfB anschließend versicherte, dass sein Reservistendasein kein Dauerzustand sein müsse. Aber ein offenes Ohr für Fenerbahce hätte Maxim jetzt dennoch.




Unsere Empfehlung für Sie