Der VfB Stuttgart kommt gegen Hertha BSC nicht über ein 2:2 hinaus. Wir zeigen, wie die VfB-Profis das Ergebnis in den sozialen Medien bewerten.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hatte am Sonntagnachmittag die große Chance, einen Big Point im Kampf um den Klassenverbleib zu landen. Stattdessen gab die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo aber einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand – und musste sich schlussendlich gegen Hertha BSC mit einem 2:2 begnügen.

Lesen Sie hier die Einzelkritik: So schlugen sich die VfB-Profis gegen Hertha

Nach der Partie in Bad Cannstatt ließen viele Spieler der Weiß-Roten ihre Köpfe hängen und zeigten sich enttäuscht ob des unnötigen Punktverlustes. Im Anschluss haben sich einige von ihnen auch in den sozialen Medien zu Wort gemeldet. Wir tragen die Posts auf Instagram zusammen.

Silas ist dankbar für sein Comeback

Omar Marmoush erzielte das 1:0 für den VfB in der 15. Minute – und widmet den Treffer seiner Familie.

Waldemar Anton belässt es nach dem Remis gegen Hertha BSC bei einem Actionfoto.

Silas Katompa Mvumpa ist dankbar, wieder auf dem Platz zu stehen – und schreibt dazu in seinem Post: „Gott lässt zu, dass die Prüfungen des Lebens uns viel stärker machen.“

Philipp Förster gelang das zwischenzeitliche 2:0. Auf Instagram schreibt der VfB-Profi: „Unglückliches Ende, aber sind auf dem richtigen Weg.“

Für den VfB geht es am Samstag, den 11. Dezember (18.30 Uhr/Liveticker) weiter. Dann gastiert das Team von Pellegrino Matarazzo beim VfL Wolfsburg.

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Übrigens: Auch Sie können hier die VfB-Spieler bewerten. Die Bilder zum Spiel haben wir in der Galerie für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie mehr zum Thema

VfB Stuttgart Instagram Bundesliga