VfB Stuttgart Neuer Coach und alter Bekannter beim Trainingsauftakt dabei

Ebenezer Ofori ist zurück beim VfB Stuttgart – und wurde wie seine Kollegen gleich durchgecheckt. Foto: Baumann 7 Bilder
Ebenezer Ofori ist zurück beim VfB Stuttgart – und wurde wie seine Kollegen gleich durchgecheckt. Foto: Baumann

Die Profis des VfB Stuttgart haben die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte aufgenommen. Bei den obligatorischen Leistungstests war nicht nur der neue Trainer dabei – sondern auch ein alter Bekannter.

Stuttgart - Philipp Förster, Roberto Massimo, Pascal Stenzel und Philipp Klement waren die ersten, die am Montagmorgen aufs Laufband mussten. Der Rest der Mannschaft des VfB Stuttgart folgte im Laufe des Tages nach und nach. nach den freien Tagen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel standen am Montag zum Trainingsstart im neuen Jahr für die Profis die Leistungstests an.

Lesen Sie hier: Das sagt Ex-DFB-Ausbilder Frank Wormuth über Pellegrino Matarazzo

Mit dabei war auch Ebenezer Ofori. Der Ghanaer war zuletzt vom VfB an den New York City FC ausgeliehen. Diese Leihe ist nun abgelaufen, da Oforis Vertrag in Stuttgart noch bis Sommer läuft, trainiert er nun vorerst wieder bei den Weiß-Roten mit. Wie lange, ist offen, denkbar ist Vieles. Ein Verkauf ebenso wie die Kaderzugehörigkeit beim VfB bis Sommer. Wie es schlussendlich kommt, wird auch an der Einschätzung von Pellegrino Matarazzo liegen.

Lesen Sie hier: So lief der Juniorcup in Sindelfingen

Der neue Cheftrainer des VfB war am Montag ebenfalls zugegen und lernte viele seiner Spieler kurz kennen. An diesem Dienstag (10.30 Uhr) steht dann das erste Mannschaftstraining unter dem neuen Coach an. Danach wird Matarazzo der Öffentlichkeit vorgestellt, nach zwei weiteren Trainingstagen in Stuttgart reist die Mannschaft dann am Freitag ins Trainingslager nach Marbella.




Unsere Empfehlung für Sie