VfB Stuttgart Oliver Schraft legt los

Nach zwei Jahren beim VfL Wolfsburg ist Oliver Schraft zurück beim VfB Stuttgart.  Foto: Pressefoto Baumann
Nach zwei Jahren beim VfL Wolfsburg ist Oliver Schraft zurück beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Oliver Schraft ist zurück beim VfB Stuttgart. Der ehemalige Pressersprecher der Schwaben hatte am Montag seinen ersten Tag als Leiter der Unternehmenskommunikation. Diese Stelle wurde extra für Schraft geschaffen.

Oliver Schraft ist zurück beim VfB Stuttgart. Der ehemalige Pressersprecher der Schwaben hatte am Montag seinen ersten Tag als Leiter der Unternehmenskommunikation. Diese Stelle wurde extra für Schraft geschaffen.

Stuttgart - Es war schon länger klar, dass Oliver Schraft zurück zum VfB Stuttgart kommen soll. Jetzt hatte der Mann, der schon fast 20 Jahre bei den Schwaben auf dem Buckel hat (als Pressesprecher und Direktor Medien/Kommunikation), seinen ersten Arbeitstag beim VfB nach mehr als zwei Jahren.

Am Montag startete Schraft, der zuletzt beim VfL Wolfsburg gearbeitet hatte, in der neu geschaffenen Rolle als Gesamleiter für die Unternehmenskommunikation. Hierbei verantwortet er die gesamte interne und externe Kommunikation des Vereins und der Tochtergesellschaften. In dieser Funktion fungiert er außerdem als direktes Sprachrohr zum Vorstand.

Für VfB-Präsident Bernd Wahler ist die Rückkehr von Oliver Schraft ein Gewinn: "Die Zusammenführung der gesamten Unternehmenskommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil der eingeleiteten Umstrukturierung des Vereins und seiner Tochtergesellschaften. Wir sind glücklich, dass wir mit Oliver Schraft einen ausgewiesenen und anerkannten Fachmann für diesen wichtigen Bereich gewinnen konnten. Er ist sowohl in der Region als auch national und international hervorragend über die Fußballbranche hinaus vernetzt und wird mit seiner großen Erfahrung und seinen Gestaltungsfähigkeiten wichtige Impulse für die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft liefern."

Für Oliver Schraft geht es nun vor allem darum, mit dem VfB Stuttgart wieder erfolgreich in die Zukunft blicken zu können: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe beim VfB. Wir stehen gemeinsam vor der großen Herausforderung, den VfB in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."

 

 




Unsere Empfehlung für Sie