VfB Stuttgart Sakai und Röcker verlängern

Gotoku Sakai bleibt bis 2016. Foto: Pressefoto Baumann 111 Bilder
Gotoku Sakai bleibt bis 2016. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat zwei weitere Spieler längerfristig an sich gebunden. Die beiden Abwehrspezialisten Gotoku Sakai und Benedikt Röcker erhielten Verträge bis 2016 beziehungsweise 2015.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat zwei weitere Spieler längerfristig an sich gebunden. Der Fußball-Bundesligist gab am Donnerstag im Trainingslager im türkischen Belek die Vertragsverlängerungen mit den beiden Abwehrspezialisten Gotoku Sakai und Benedikt Röcker bekannt. Der japanische Verteidiger Sakai (21) bleibt bis 2016. Röcker, der vom Drittliga-Team zu den Profis aufrückte, erhielt einen Vertrag bis 2015. Der 23-Jährige ist nach der Rückkehr des mexikanischen Nationalmannschaftskapitäns Maza in seine Heimat eine Alternative für die Innenverteidigung.

VfB-Sportdirektor Fredi Bobic bescheinigte dem vor gut einem Jahr verpflichteten Sakai eine „tolle Entwicklung“, die noch lange nicht abgeschlossen sei. Röcker sei beim VfB II „als Führungsspieler gereift und hat sich durch seine konstant guten Leistungen für die Profis verdient gemacht“.

Sakai sagte: „Hier bin ich klasse aufgenommen worden und kann in einer der stärksten Ligen Europas bei einem tollen Verein spielen. Über den VfB konnte ich mich sogar für die japanische Nationalmannschaft empfehlen.“ Röcker erklärte: „Es freut mich natürlich ungemein, dass ich nun einen Profivertrag unterzeichnen konnte. Es zeigt mir, dass sich harte Arbeit lohnt. Nun will ich natürlich auch bei den Profis zu meinen Einsatzzeiten kommen.“




Unsere Empfehlung für Sie