VfB Stuttgart So lief der Trainingsauftakt mit Pellegrino Matarazzo

Von red/dpa/sid 

An diesem Montag fiel beim VfB Stuttgart der Startschuss für die Bundesliga-Vorbereitung. Mit dabei in der Cannstatter Mercedesstraße waren die jüngsten Neuzugänge – und auch Nicolas Gonzalez.

Der VfB Stuttgart begann an diesem Montag mit der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison. Foto: Baumann 28 Bilder
Der VfB Stuttgart begann an diesem Montag mit der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison. Foto: Baumann

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat an diesem Montagnachmittag mit den Neuzugängen Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos sowie Rückkehrer Erik Thommy das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Trainer Pellegrino Matarazzo startete mit leichten Pass- und Laufübungen in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga.

Lesen Sie hier: Sieht so das Ausweichtrikot der Weiß-Roten aus?

Der angeschlagene Innenverteidiger Marc Oliver Kempf fehlte ebenso bei der Einheit wie Maxime Awoudja und Tanguy Coulibaly. Inklusive der drei Torhüter um Stammkeeper Gregor Kobel versammelte der Coach 29 Spieler auf dem Platz. Mit von der Partie war auch der wechselwillige Nicolas Gonzalez. „Wir sehen schon die Möglichkeit, dass uns jemand so viel Geld bietet, dass wir über einen Verkauf nachdenken müssen“, hatte Sven Mislintat vor der Einheit über den argentinischen Angreifer bei Sport1 gesagt.

Mislintat ist mit Personalpolitik zufrieden

Derweil ist der VfB-Sportdirektor mit der Personalpolitik des Bundesliga-Aufsteigers „zu diesem Zeitpunkt sehr zufrieden“. Zumal die Transfers in diesem Sommer unter „schwierigen finanziellen Bedingungen“ stattgefunden hätten.

In unserer Bildergalerie tragen wir die Eindrücke vom Trainingsauftakt des VfB Stuttgart in Bad Cannstatt zusammen. Klicken Sie sich durch!




Unsere Empfehlung für Sie