VfB Stuttgart So viel TV-Geld gibt es in der 2. Liga

Von mrz 

Der Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga kostet den VfB Stuttgart sehr viel Geld. Nach der Relegation zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt steht nun fest, wieviel Geld dem VfB bleibt.

Die Fans des VfB Stuttgart treffen in der kommenden Saison auf viele Mannschaften, die schon länger nicht mehr in Stuttgart vorbeigeschaut haben.  Foto: dpa
Die Fans des VfB Stuttgart treffen in der kommenden Saison auf viele Mannschaften, die schon länger nicht mehr in Stuttgart vorbeigeschaut haben. Foto: dpa

Stuttgart - Bis zum Montagabend war unklar, wie viel TV-Geld dem VfB Stuttgart nach dem Abstieg in die 2. Fußball.Bundesliga noch bleiben. Erst nach dem Ende der Relegation zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt (1:1 und 0:1) stand fest, auf welche Summe sich die Bosse beim VfB tatsächlich einstellen konnten. So macht es nämlich einen Unterschied, ob die Nürnberger oder Frankfurter die Relegation als Sieger beenden. Welchen, das lesen Sie hier.

Weil sich am Montag die Eintracht aus Frankfurt durchsetzte, kann sich der VfB freuen. So bleiben den Stuttgartern 11.273.100 Euro. 650.000 Euro weniger wären es gewesen, wenn die Nürnberger aufgestiegen wären.

Alles in allem ist diese kleine Finanzspritze aber nur ein schwacher Trost für den VfB Stuttgart. Noch in der abgelaufenen Saison, in der der VfB aus der 1. Bundesliga abgestiegen ist, kassierten die Schwaben etwa 27 Millionen Euro aus dem TV-Topf der DFL.

Lesen Sie auf Seite zwei: So errechnet sich das TV-Geld für Erstligisten und Zweitligisten.




Unsere Empfehlung für Sie