VfB Stuttgart vor 8000 Fans gegen den SC Freiburg So läuft der Ticketverkauf für den Saisonauftakt des VfB

Von Dirk Preiß 

8000 Zuschauer dürfen den Saisonauftakt des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg live in der Mercedes-Benz-Arena erleben. Das sind die Regeln für den Stadionbesuch und den Ticketverkauf.

In die Mercedes-Benz-Arena dürfen am Samstag 8000 Zuschauer. Foto: Baumann
In die Mercedes-Benz-Arena dürfen am Samstag 8000 Zuschauer. Foto: Baumann

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hatte am Vormittag seine Pläne präsentiert – 8000 Zuschauer sollen am Samstag dabei sein, wenn der Aufsteiger in die neue Saison der Fußball-Bundesliga startet. Am Mittag gab dann die Stadt Stuttgart endgültig grünes Licht. „Ich wünsche gutes Gelingen“, sagte Oberbürgermeister Fritz Kuhn, „sowohl hinsichtlich des Infektionsschutzes als auch hinsichtlich des Spielverlaufs.“

Lesen Sie hier: Jürgen Kramny spricht über seine Rückkehr zum VfB

Die Bundesländer hatten sich Dienstag auf eine einheitliche Regelung geeinigt, nach der die Clubs 20 Prozent der Stadionkapazität auslasten dürfen. Für die Mercedes-Benz-Arena (60 469) wären das 12 000 Fans, auch dafür gab die Stadt ihren Segen. Diese sollen beim zweiten Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am 3. Oktober kommen können. In der Kürze der Zeit hat der VfB nun erst einmal einen Zwischenschritt organisiert. „Wir setzen auf eine schrittweise Wiederöffnung in der Testphase“, sagte VfB-Vorstandschef Thomas Hitzlsperger, „wir wollen es gut umsetzen.“

Lesen Sie hier: Unser Newsblog zum VfB Stuttgart

Die erste große Frage ist also geklärt, die zweite lautet: Wer darf denn nun ins Stadion? Auch hier stehen mittlerweile die Pläne. Ausschließlich die Dauerkartenbesitzer der vergangenen Saison und bisherige Businesskunden sowie Mitglieder der offiziellen Fanclubs (Kontingentlösung) können ein Tagesticket erwerben. Die Tickets werden am Freitag ausschließlich online angeboten, genauere Informationen sollen noch folgen. Dabei gilt: Wer zuerst bucht, kommt auch zum Zug. Die Tickets – zum Einheitspreis von 18,93 Euro – sind personalisiert, ein Gesundheitsbogen muss ausgefüllt und abgegeben werden, Gäste-Fans sind nicht zugelassen, es gilt ein Alkoholverbot, das Catering-Angebot wird eingeschränkt sein.

Kostenlose Parkplätze und Einsatz der U 11

Der Einlass ins Stadion wird zu bestimmten Zeitfenstern erfolgen, damit die Lage entzerrt wird. Zudem sollen kostenlose Parkplätze angeboten werden, die SSB setzt die Stadtbahn-Veranstaltungslinie U 11 ein. Sowohl in den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch in der Mercedes-Benz-Arena herrscht eine Maskenpflicht. Erst auf dem jeweiligen Sitzplatz darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Im Stadion verteilt werden die Besucher auf dem Unterrang, auch auf Sitzplätzen in der Cannstatter Kurve. Wir wollen „dieses Vertrauen rechtfertigen“, sagte VfB-Finanzvorstand Stefan Heim, „die Entscheidung einer schrittweisen Wiederöffnung ist auch im Sinne unserer Fans.“ Hitzlsperger ergänzte: „Es geht uns um das Erlebnis, nicht darum, jeden Cent auszuquetschen.“ Gegen Bayer Leverkusen wird es „eine andere Preisgestaltung“ geben.




Unsere Empfehlung für Sie