Der nächste VfB-Gegner im Porträt Das erwartet den VfB Stuttgart gegen den VfL Bochum

Der VfL Bochum hat treue Anhänger – sie verbindet eine Fan-Freundschaft mit dem FC Bayern München. Foto: Getty 10 Bilder
Der VfL Bochum hat treue Anhänger – sie verbindet eine Fan-Freundschaft mit dem FC Bayern München. Foto: Getty

Das dritte Heimspiel des VfB Stuttgart in der zweiten Liga steht an – an diesem Montag (20.30 Uhr) geht es gegen den VfL Bochum. Was erwartet den VfB gegen den Club aus dem Ruhrpott? Ein Überblick.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Nichts wird es für den VfB Stuttgart mit einem Wiedersehen mit Robin Dutt. Ausgerechnet vor dem Duell bei seinem ehemaligen Verein an diesem Montag (20.30 Uhr/Mercedes-Benz-Arena) hat Fußball-Zweitligist VfL Bochum den Trainer beurlaubt. Nachdem der VfL am Samstag gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden einen 0:3-Rückstand aufgeholt und noch ein 3:3-Remis gerettet hatte, hatte sich Dutt auf der Pressekonferenz selbst infrage gestellt. „Dieser Verein kann nicht mit einem angezählten Trainer in die nächsten Wochen gehen“, hatte der frühere VfB-Sportvorstand unter anderem gesagt. Er wolle „nicht rumeiern und warten, bis das typische Szenario losgeht“. Am Montag folgte die Trennung. Als Nachfolger wird ein anderer ehemaliger Stuttgarter gehandelt: Hannes Wolf (zuletzt Hamburger SV).

Lesen Sie hier: Das machen die ehemaligen VfB-Trainer heute

Weitere Ex-Stuttgarter

Auch ohne Dutt mangelt es dem VfL nicht an Personen mit VfB-Vergangenheit: Oliver Barth und Heiko Butscher aus dem Trainerteam waren schon bei den Weiß-Roten aktiv. Stürmer Simon Zoller spielte in der Jugend für den VfB. Und dann gibt es noch einige Legenden in dem Verein von der Castroper Straße.

In unserer Bildergalerie stimmen wir Sie auf den kommenden Gegner VfL Bochum ein – viel Spaß beim Lesen und Durchklicken.




Unsere Empfehlung für Sie