Vielfalt im Berliner Radio Arabischsprachiger Sender kommt

Das Designs dieses alten Radios zeigt: Rundfunk war schon immer auf Vielfalt ausgerichtet. Foto: picture alliance/dpa/Martin Schutt
Das Designs dieses alten Radios zeigt: Rundfunk war schon immer auf Vielfalt ausgerichtet. Foto: picture alliance/dpa/Martin Schutt

In großen Städten gehört muttersprachliches Radio für Zuwanderer zum Alltag. Berlin erweitert nun wieder die Palette.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Berlin bekommt einen arabischsprachigen Radiosender. Das hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) beschlossen, wie das Gremium am Donnerstag mitteilte. Ein Großteil des Programms werde in arabischer Sprache gesendet.

Redaktionell seien Beiträge über das Leben in Berlin, Kultur, Nachrichten, Comedy und Sport vorgesehen. Dazu komme eine Mischung aus arabischer Volksmusik, Pop und moderner Musik.

„Neben einem französischen, russischen, türkischen, englischen und amerikanischen Radioprogramm gibt es somit auch ein Angebot für die arabische Bevölkerung“, sagte Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des MABB-Medienrates. Wann das Programm startet, wurde nicht mitgeteilt.




Unsere Empfehlung für Sie