Virales Video bei der EM 2021 Coca Cola? Nicht mit Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo steht auf Wasser. Foto: AFP/HANDOUT 37 Bilder
Cristiano Ronaldo steht auf Wasser. Foto: AFP/HANDOUT

Bei der Pressekonferenz der Portugiesen vor ihrem Start in die Fußball-Europameisterschaft hat Cristiano Ronaldo zwei Flaschen Coca Cola vor sich stehen. Der Superstar macht keine Hehl aus seiner Abneigung – und handelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Was der Sponsor davon wohl hält? Bei der Pressekonferenz von Portugal vor ihrem ersten Spiel bei der Fußball-Europameisterschaft gegen Ungarn hat Cristiano Ronaldo gegen das Süßgetränk gestichelt.

Lesen Sie hier: Testen Sie Ihr Wissen zum DFB-Gegner Frankreich

Was war passiert? Auf dem Podium standen zwei Flaschen des Herstellers. Der Superstar schaute kurz, schnappte sie sich und schob sie aus dem Bild. Danach griff er nach einer Wasserflasche und sagte „Aqua!“. Anschließend murmelte er noch etwas unverständliches, aber sein Standpunkt zu Coca Cola wurde deutlich.

Portugal befindet sich in der deutschen Gruppe und trifft am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) auf Ungarn. Dabei geht Ronaldo wieder einmal auf Rekordjagd. Der 36 Jahre alte Stürmer von Juventus Turin vor einem Einsatz bei seiner fünften Europameisterschaft. „Abgesehen vom Rekord, über den ich nicht ausgelassen rede, ist es ein guter Rekord“, meinte Cristiano Ronaldo am Montag bei der Pressekonferenz.

Lesen Sie hier: Unser EM-Newsblog

„Ein besserer Rekord wäre es, zweimal hintereinander die Europameisterschaft zu gewinnen.“ Das hat zuvor nur Spanien 2008 und 2012 geschafft. Cristiano Ronaldo kann mit einem weiteren Treffer - es wäre sein zehnter bei der EM - auch alleiniger Rekordtorschütze vor dem Franzosen Michel Platini werden. Der fünfmalige Weltfußballer sieht sein Team in der schweren deutschen Gruppe F gerüstet. „Wir sind bereit“, versicherte er. „Ich hoffe, wir legen gut los und gewinnen.“




Unsere Empfehlung für Sie