Virales Video zur EM 2021 Wutrede auf DFB-Elf - Deutschland-Fan platzt der Kragen

Ein Deutschland-Fan bringt seine Enttäuschung über den Auftritt der DFB-Elf zum Ausdruck – das Video dazu geht im Internet viral. Foto: Screenshot Facebook/MDR/@zeiglerswelt
Ein Deutschland-Fan bringt seine Enttäuschung über den Auftritt der DFB-Elf zum Ausdruck – das Video dazu geht im Internet viral. Foto: Screenshot Facebook/MDR/@zeiglerswelt

Ein Deutschland-Fan redet sich den Frust von der Seele – das Video von der emotionalen Wutrede erreicht ein großes Publikum im Internet. Ganz alleine ist der frustrierte DFB-Anhänger mit seiner Meinung nicht.

Digital Unit: Jonas Schöll (jo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Da redet sich einer seinen Frust von der Seele: Ein Video von einem Deutschland-Fan, der in emotionaler Art und Weise seine Enttäuschung über das verlorene EM-Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Frankreich zum Ausdruck bringt, geht gerade im Internet viral. Mehr als 600.000 Aufrufe verzeichnet der knapp eineinhalb Minuten lange Clip, der am späten Mittwochabend auf der Facebook-Seite der ARD-Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ gepostet wurde. Mehr als 3000 Nutzer reagierten mit Gefällt-Mir-Angaben auf das vom MDR geführte Interview mit dem unbekannten Fan vor der Münchner Allianz-Arena.

Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie in unserem Newsblog zur EM

Wutrede richtet sich direkt an den Bundestrainer

Stilsicher mit Deutschland-Mütze eingekleidet, kochen bei dem Fan unmittelbar nach dem Stadionbesuch in München die Emotionen hoch. Die Enttäuschung über die 0:1-Niederlage sitzt tief. Gleich bei der ersten Frage des Reporters, wie er das Spiel bewerte, nimmt der Deutschland-Fan fahrt auf. „Jetzt mal Spaß beiseite, das muss einfach mal gesagt werden“, redet er sich von Beginn an in Rage. In teils deftigen Worten und mit reichlich Kraftausdrücken wendet sich der Fan direkt an den Bundestrainer Joachim Löw – und lässt kein gutes Wort an dessen Taktik. Besonders für die Dreierkette scheint er so gar kein Verständnis aufzubringen. „Seit Monaten spielen wir hier Dreierkette und keiner weiß wieso, es funktioniert nicht.“ Schließlich spielten die meisten Spieler in ihren Vereinen ja in einer Viererkette.

Je mehr er spricht, desto mehr kommt er in Wallung: „Jogi, ich verstehe das alles nicht mehr, tut mir leid.“ Sein enttäuschtes Fazit: „Wer heute Abend dieses Spiel hier live gesehen hat, der hat die Lust am Fußball verloren.“ Mit seiner Meinung sieht er sich nicht alleine: „Wir fragen uns alle, warum haben die Kinder keine Lust mehr, Fußball zu spielen. Wenn Kinder heute Abend dieses Spiel hier gesehen haben, die fangen bestimmt nicht an, Fußball zu spielen.“ Seine Wutrede endet schließlich mit einem Appell an die Mannschaft von Joachim Löw: „Bitte gebt Gas Männer, haut euch rein.“

Viele Fans sind enttäuscht

Offenbar ist der emotionale Deutschland-Fan tatsächlich nicht der einzige, der vom DFB-Team enttäuscht ist. Einer Blitzumfrage der Voting-Plattform FanQ im Auftrag des Sport-Informations-Dienst zufolge hat das erste EM-Spiel Deutschlands nur 29 Prozent der Fans überzeugt. 41,3 Prozent bewerten das Spiel der DFB-Elf als mittelmäßig. 29,7 finden, der Auftritt war nicht überzeugend. Die Chancen auf das Achtelfinale schätzt der Großteil der Fans (40,1 Prozent) als mittelmäßig ein. 37,6 Prozent sind noch optimistisch gestimmt, während 21 Prozent geringe Chancen auf ein Weiterkommen sehen.

Umstritten war die von Bundestrainer Joachim Löw gewählte Aufstellung. 37,1 Prozent der Befragten waren mit der Startelf zufrieden oder sehr zufrieden, äußerten 37,9 Prozent eine niedrige bis sehr niedrige Zufriedenheit. Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger wollen 50,8 Prozent der Fans in den nächsten Spielen nicht mehr sehen, 32,9 Prozent plädierten für diese Aufgabe. Bester Spieler gegen Frankreich war nach Meinung der Fans Robin Gosens (27,8 Prozent) vor Matthias Ginter (21,6). Den niedrigsten Wert erhielt Serge Gnabry (0,9), nur wenig mehr Thomas Müller und Kai Havertz (jeweils 1,6).




Unsere Empfehlung für Sie