Wechsel in der Handball-Bundesliga Michael „Mimi“ Kraus soll Bietigheim retten

Von  

Am letzten Tag des Transferfensters im Handball hat es einen Paukenschlag gegeben: Michael „Mimi“ Kraus wechselt mit sofortiger Wirkung vom TVB Stuttgart zum Nachbarn SG BBM Bietigheim, der am Sonntag in Melsungen spielt.

Wechsel in der Region: Michael Kraus geht vom TVB zur SG. Foto: dpa
Wechsel in der Region: Michael Kraus geht vom TVB zur SG. Foto: dpa

Stuttgart/Bietigheim - Paukenschlag im schwäbischen Handball: Spielmacher Michael „Mimi“ Kraus wird den Bundesligisten TVB Stuttgart mit sofortiger Wirkung verlassen und zum Ligarivalen SG BBM Bietigheim wechseln. Nachdem am Montag bekannt geworden war, dass der Vertrag des 35-Jährigen beim TVB nicht verlängert wird, hat der abstiegsgefährdete Nachbar ein Angebot unterbreitet, das der Ex-Nationalspieler schließlich annehmen wollte.

„Daraufhin haben wir einer Vertragsauflösung zugestimmt“, sagt TVB-Trainer und -Geschäftsführer Jürgen Schweikardt, über eine mögliche Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag bei der SG BBM läuft bis Saisonende und besitzt eine Option auf ein weiteres Jahr. „Im Sinne der Familie habe ich mich für ein Engagement bei der SG BBM entschieden“, sagt Kraus, der in Göppingen wohnt und somit in der Region bleiben kann, nachdem auch ein Wechsel nach Nantes in Frankreich ein Thema war. Am Freitag endete im Handball die Wechselfrist.

Einstand in Melsungen

„Wir sind überglücklich, dass wir mit Mimi Kraus eines der Gesichter des deutschen Handball verpflichten konnten“, sagt Bietigheims Geschäftsführer Bastian Spahlinger, der am Donnerstag noch beim Punktspiel des TVB gegen Lemgo (25:23) in der Stuttgarter Scharrena weilte, wobei Kraus zwar nur zu einem Kurzeinsatz kam, dabei aber in der Schlussphase überzeugte.

Möglich wurde dieser Transfer letztendlich vor allem, weil die wichtigsten Sponsoren des Vereins, der einen Etat von knapp zwei Millionen Euro aufweist, finanziell nachgelegt haben, um doch noch in der ersten Liga zu bleiben. „Mit seiner Erfahrung und seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten wird er uns enorm weiterhelfen. Mimi kann Spiele entscheiden und ich freue mich sehr, dass wir ihn überzeugen konnten, das Projekt Klassenerhalt mit uns anzugehen“, betont Jochen Zürn, sportlicher Leiter der SG BBM. Kraus selbst sagt: „Ich werde alles in die Waagschale werfen, um mit der SG das große Ziel Klassenerhalt zu erreichen.“

Aktuell hat der Aufsteiger drei Punkte Rückstand auf den rettenden drittletzten Platz, auf dem der VfL Gummersbach rangiert. Am Sonntag (16 Uhr) muss die SG bei MT Melsungen antreten – erstmals mit Michael Kraus. Zuvor hatte die SG in dem Isländer Hannes Jón Jónsson bereits einen neuen Trainer verpflichtet gehabt.

Unsere Empfehlung für Sie