Von Papst Franziskus Prälat Bertram Meier zum neuen Bischof von Augsburg ernannt

Von red/dpa 

Schon vor zehn Jahren galt Bertram Meier als Anwärter auf den Posten als Augsburger Bischof. Im zweiten Anlauf hat es nun geklappt.

Betram Meier ist neuer Bischof von Augsburg. Foto: imago images/epd/Annette Zoepf via www.imago-images.de
Betram Meier ist neuer Bischof von Augsburg. Foto: imago images/epd/Annette Zoepf via www.imago-images.de

Rom/Augsburg - Papst Franziskus hat den Augsburger Domdekan, Prälat Bertram Meier, zum neuen Bischof von Augsburg ernannt. Dies gab der Vatikan am Mittwoch bekannt. Der 59 Jahre alte Meier leitet die Diözese bereits seit vergangenen Sommer als Diözesanadministrator.

Der bisherige Bischof Konrad Zdarsa war Anfang Juli 2019 in den Ruhestand gegangen. Er hatte im Juni die für Bischöfe vorgesehene Altersgrenze von 75 Jahren erreicht, mit der die Oberhirten nach dem Kirchenrecht dem Vatikan ihren Amtsverzicht anbieten müssen. Der Papst hatte wenige Wochen später das Rücktrittsgesuch angenommen, Meier wurde daraufhin von den Priestern des Domkapitels in Augsburg zum Verwalter gewählt.

Meier als Seelsorger im Einsatz

Meier wurde 1985 zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Seelsorger zunächst hauptsächlich in Neu-Ulm. Von 1996 bis 2002 leitete er die deutschsprachige Abteilung im Vatikanischen Staatssekretariat, ehe er in seiner bayerischen Heimat verschiedene Leitungsfunktionen in der katholischen Kirche übernahm.

Meier galt bereits vor zehn Jahren am Bischofsanwärter in Augsburg. Damals wurde ein Nachfolger für Walter Mixa gesucht, der als Bischof zurücktrat, nachdem ihm die körperliche Misshandlung von Heimkindern vorgeworfen worden war. Letztlich ernannte der Papst damals allerdings Zdarsa zum Bischof, der zuvor schon Bischof in der Diözese Görlitz war.




Unsere Empfehlung für Sie