Vorfall an Horrheimer Seen Hund beißt Jungen in die Hüfte

Ein Schäferhund hat in Vaihingen an der Enz einen Achtjährigen angefallen (Symbolbild). Foto: dpa/Adam Schultz
Ein Schäferhund hat in Vaihingen an der Enz einen Achtjährigen angefallen (Symbolbild). Foto: dpa/Adam Schultz

Ein Schäferhund fällt einen achtjährigen Jungen in der Nähe eines Badesees im Kreis Ludwigsburg an. Als die Mutter mit dem Hundehalter spricht, fährt dieser einfach davon. Die Polizei sucht nun Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen an der Enz - Ein Hund hat am Freitagabend nahe der Horrheimer Seen bei Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) einen achtjährigen Jungen attackiert. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hatte sich das Tier – es soll sich dabei um einen Schäferhund handeln – gegen 20.25 Uhr nahe eines Spielplatzes losgerissen und den Jungen im Bereich der Taille gebissen. Als die 44 Jahre alte Mutter zu ihrem Sohn rannte, ließ der Schäferhund von dem Kind ab. Ein Mann übergab den Hund dann einer Frau und drei Mädchen. Diese verließen den See anschließend mit dem Tier. Als die Mutter mit dem Mann das Gespräch suchte und Personalien austauschen wollte, setzte er sich in sein Auto und fuhr davon. Der verletzte Junge wurde im Krankenhaus versorgt.

Die Polizei sucht nach dem Hundehalter

Die Polizei sucht nun nach dem Hundehalter. Der Mann ist etwa 40 Jahre alt und um die 1,75 Meter groß. Er hat kurze, braune Haare und trug ein T-Shirt mit Knöpfen sowie eine kurze Hose. Die Frau soll etwa 1,60 Meter groß und korpulent sein. Eines der Mädchen wurde auf etwa fünf bis sechs Jahre geschätzt. Die anderen beiden dürften circa 15 Jahre alt sein. Eines der beiden älteren Mädchen hat lange, schwarze, gewellte Haare und ist sehr schlank. Es war mit einem weißen Bustier und einer langen, grün gemusterten Hose mit einem Schlitz an der Seite und hohen Schuhen bekleidet.




Unsere Empfehlung für Sie