Vorfall im Landkreis Schwäbisch Hall Zoll stoppt Einfuhr von 10.000 Corona-Masken aus der Türkei

Der Zoll stoppt die Einfuhr von 10.000 FFP2-Masken. Foto: dpa/Daniel Karmann
Der Zoll stoppt die Einfuhr von 10.000 FFP2-Masken. Foto: dpa/Daniel Karmann

Ein Importeur will 10.000 FFP2-Masken aus der Türkei nach Deutschland bringen. Doch wichtige Unterlagen fehlen. Das Zollamt Untermünkheim bemerkt den Fehler und stoppt die Einfuhr. Was wurde aus den Masken?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Untermünkheim - Wegen fehlender Unterlagen hat das Zollamt Untermünkheim (Landkreis Schwäbisch Hall) die Einfuhr von 10.000 FFP2-Masken aus der Türkei gestoppt. Der Einführer habe ohne erforderliche Begleitdokumente und Nachweise versucht, die Schutzmasken abzufertigen, teilte das Hauptzollamt Heilbronn am Freitag mit. Auch nachgereichte Unterlagen hätten nicht ausgereicht, um die Einhaltung der Produktsicherheitsstandards nachzuweisen. Der Importeur - ein Unternehmen aus der Region - musste die Ware vernichten - und selbst für die Kosten aufkommen.

Unsere Empfehlung für Sie