Vorfall im Sauerland Kleinkind stirbt bei Wohnungsbrand

Von red/dpa 

Ein Kleinkind ist bei einem Brand im Sauerland ums Leben gekommen. Ein 33-jähriger Mann erlitt lebensgefährlich Verletzungen. Er soll zuvor aus einem Fenster gesprungen sein.

Für das Kleinkind kam jede Hilfe zu spät. Foto: dpa/Berthold Stamm
Für das Kleinkind kam jede Hilfe zu spät. Foto: dpa/Berthold Stamm

Lennestadt - Bei einem Wohnungsbrand in Lennestadt im Sauerland ist ein Kleinkind ums Leben gekommen. Die Feuerwehr hatte den Jungen am Sonntagabend nach den Löscharbeiten entdeckt. Ob das Kind bereits tot gefunden wurde oder später seinen Verletzungen erlag, gab die Polizei am Montagmorgen nicht bekannt.

Einsatzkräfte hatten am Sonntagabend zudem einen 33 Jahre alten Mann entdeckt, der vor dem Haus lag. Nach bisherigem Ermittlungsstand war er aus dem Fenster seiner Wohnung gesprungen, wie Staatsanwaltschaft Siegen, Mordkommission Hagen und Kreispolizeibehörde Olpe gemeinsam mitteilten. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zu seinem Zustand gebe es noch keine neuen Informationen, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zu den Hintergründen des Geschehens könnten weiterhin nicht gemacht werden.




Unsere Empfehlung für Sie