Vorfall in Ditzingen Junger Mann attackiert Polizistin

Wegen Ruhestörung wurden die Polizisten gerufen. Ein betrunkener junger Mann wird festgenommen, seine Freunde versuchen, ihn zu befreien. Foto: dpa/Friso Gentsch
Wegen Ruhestörung wurden die Polizisten gerufen. Ein betrunkener junger Mann wird festgenommen, seine Freunde versuchen, ihn zu befreien. Foto: dpa/Friso Gentsch

Beamte werden wegen Ruhestörung nach Ditzingen gerufen. Am Ende sind zwei Einsatzkräfte verletzt.

Ludwigsburg: Franziska Kleiner (fk)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ditzingen - Zu Beginn des Polizeieinsatzes stand am Freitagnacht eine Ruhestörung. Nach dem Einsatz in der Ortsmitte von Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) waren zwei Polizisten verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, waren die Beamten am Freitag kurz vor Mitternacht wegen einer Ruhestörung in die Ortsmitte, zum Rathausplatz, auf den Laien, gerufen worden. Im Bereich zwischen Rathaus und Bibliothek trafen die Polizisten eine Gruppe junger Männer an. Diese flüchteten zu Fuß, als sie die Polizisten erkannten.

Ein erheblich alkoholisierter und aggressiver 20-Jähriger, dem die Polizisten später Handschließen anlegten, wurde von den Beamten eingeholt. Auf dem Rückweg zu den Fahrzeugen kam zunächst ein 19-Jähriger dazu; in der Folge kamen drei weitere Personen hinzu. Als der 20-Jährige nochmals flüchten wollte und dabei festgehalten wurde, mischte sich der 19-Jährige ein und sprang zweimal mit seinem Körper gegen eine Polizistin.

Bei der anschließenden Auseinandersetzung setzten die Beamten auch Pfefferspray ein. Bei dem Vorfall wurden die Polizistin und ein weiterer Polizeibeamter leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortführen. Alle Beteiligten müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten.




Unsere Empfehlung für Sie