Vorfall in Holzgerlingen Zu betrunken für Atemalkoholtest

Die Polizei zog am Donnerstag eine stark betrunkene Frau aus dem Verkehr. Foto: KRZ/Archiv
Die Polizei zog am Donnerstag eine stark betrunkene Frau aus dem Verkehr. Foto: KRZ/Archiv

Eine 52-Jährige war so betrunken, dass sie sich nicht in der Lage sah, einen Atemalkoholtest zu machen, als Polizisten sie aufgrund ihres Fahrstils aus dem Verkehr zogen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Holzgerlingen - Eine 52-Jährige ist am Donnerstag so stark betrunken gewesen, dass sie nicht mehr in der Lage war, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Ein Zeuge hatte gegen 17.30 der Polizei einen VW Golf gemeldet, der vor ihm auf der Bundesstraße 464 in Richtung Böblingen auf Höhe von Holzgerlingen (Kreis Böblingen) mit deutlichen Schlangenlinien, sehr langsam und durchgehend rechts blinkend gefahren sein soll.

Polizisten hielten schließlich eine 52-jährige VW-Fahrerin kurz nach dem Holzgerlinger First an. Bei der Kontrolle sollen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bemerkt haben. Weil sie stark betrunken war, soll dei Fahrerin nicht fähig gewesen sein, den angebotenen Atemalkoholtest durchzuführen. Laut Polizeibericht mussten die Beamten die 52-Jährige durchgehend stützen und einige Beleidigungen über sich ergehen lassen. Nach einer Blutentnahme verbrachte sie auf richterliche Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel.




Unsere Empfehlung für Sie