Vorfall in Karlsruhe 24-Jähriger getötet – Mann hatte Verbindungen in Drogenmilieu

Von red/dpa/lsw 

Vor einem Karlsruher Supermarkt finden Zeugen einen schwer verletzten Mann – er überlebt nicht. Wer den 24-Jährigen so zugerichtet hat, ist nicht bekannt. Eines ist jedoch sicher: das Opfer hatte Verbindungen ins Drogenmilieu.

Der 24-Jährige überlebte die brutale Attacke in Karlsruhe nicht. Foto: dpa/Aaron Klewer
Der 24-Jährige überlebte die brutale Attacke in Karlsruhe nicht. Foto: dpa/Aaron Klewer

Karlsruhe - Ein 24 Jahre alter Mann mit Verbindungen zum Drogenmilieu ist in Karlsruhe getötet worden. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass er bei einer Auseinandersetzung so schwer verletzt wurde, dass er wenig später starb. Den Angaben vom Mittwoch zufolge hatten Zeugen den Mann am Vorabend blutend in der Nähe eines Supermarkts am Boden gefunden und den Notruf alarmiert. Der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen. Die Zeugen hatten zuvor einen Streit wahrgenommen. Die Polizei fahndete per Hubschrauber nach den Beteiligten, blieb aber erfolglos.

Ein Mann flüchtete vor den Beamten und entwischte ihnen. Ob er in Verbindung mit der Tat steht, war zunächst unklar. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

Unsere Empfehlung für Sie