Vorfall in Leonberg 25-Jähriger außer Rand und Band

Ein 25-Jähriger bedrohte zwei Männer mit einem Messer. Foto: Archiv/KRZ
Ein 25-Jähriger bedrohte zwei Männer mit einem Messer. Foto: Archiv/KRZ

Ein 25-Jähriger ist während eines Streits mit einer 27-Jährigen völlig außer sich geraten. Selbst als die Polizei eintraf, beruhigte er sich nicht. Nun hagelt es mehrere Anzeigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg-Höfingen - Mehrere Streifenwagenbesatzungen rückten am Sonntag gegen 1 Uhr in die Pforzheimer Straße in Höfingen (Kreis Böblingen) aus, da Zeugen einen Mann beobachtet hatten, der laut schreiend umher rannte.

Vor Ort stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass es zunächst zwischen dem Mann und der 27-Jährigen zu einer Auseinandersetzung kam. Beide saßen zu der Zeit im Auto der Frau. Im Streit warf die 27-Jährige ihn aus dem Fahrzeug. Weil vermutlich sein Handy noch im Fahrzeug lag, soll der 25-Jährige außer sich geraten sein. Als ein 17-Jähriger und ein 24 Jahre alter Zeuge der Frau zur Hilfe eilten, soll der 25-Jährige die beiden angegriffen haben. Laut Polizeibericht gab er dem Jüngeren zunächst eine Kopfnuss und bedrohte dann beide mit einem Messer.

Die eingetroffenen Polizeibeamten konnten die Situation zunächst beruhigen. Dann soll der Tatverdächtige erneut auf die beiden Helfer losgegangen sein, sodass die Beamten ihn zu Boden brachten und zum Polizeirevier fuhren. Währenddessen soll der 25-Jährige auch die anwesenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten beleidigt und bedroht haben. Er wurde zunächst in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg gebracht und wurde letztlich auf freien Fuß entlassen. Der Tatverdächtige muss mit einer Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung rechnen.

 




Unsere Empfehlung für Sie