Vorfall in Österreich Kuh attackiert Mutter und Sohn aus Schleswig-Holstein

Die Familie habe extra einen Bogen um eine Kuhherde in der Nähe des Weges gemacht, um die Tiere nicht zu stören. (Symbolbild) Foto: dpa/Barbara Gindl
Die Familie habe extra einen Bogen um eine Kuhherde in der Nähe des Weges gemacht, um die Tiere nicht zu stören. (Symbolbild) Foto: dpa/Barbara Gindl

Aus Sorge um ihr Kalb, hat eine Kuh in Österreich eine Frau und ihren achtjährigen Sohn aus Schleswig-Holstein attackiert und verletzt. Die beiden wurden ins Krankenhaus gebracht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wien - Eine Kuh hat aus Sorge um ihr Kalb in Österreich eine Frau und ihren achtjährigen Sohn aus Schleswig-Holstein attackiert und verletzt. Die beiden wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Oberösterreich mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag in der Nähe einer Alm in Gosau. Das Ehepaar mit achtjährigem Sohn war auf einer Wanderung. Die Familie habe extra einen Bogen um eine Kuhherde in der Nähe des Weges gemacht, um die Tiere nicht zu stören, so die Polizei. Allerdings näherten sie sich dadurch unwissentlich einem erst rund zwei Tage alten Kalb, das im Gras lag. Daraufhin stürmte die Mutterkuh aus der Herde auf die Wanderer zu.

Den Angaben zufolge stellte sich die 35 Jahre alte Mutter vor ihren Sohn, während der 37-jährige Mann vergeblich versuchte, die Kuh abzudrängen. Das Muttertier rammte die Frau von hinten und stieß sie um. Dabei ging auch der Junge zu Boden. Anschließend sei die Kuh zur Herde zurückgekehrt. Die Familie konnte zu einer Alm weitergehen, wo Rettungskräfte verständigt wurden. Die Familie stammte aus der Region Breiholz rund 100 Kilometer nördlich von Hamburg.




Unsere Empfehlung für Sie