Vorfall in Renningen Unbekannter attackiert Joggerin

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am Samstagabend eine Frau  von hinten attackiert haben soll. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der am Samstagabend eine Frau von hinten attackiert haben soll. Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine 33-jährige Joggerin sendet am Samstagabend einen Hilferuf an ihren Freund. Dieser findet sie ohne Bewusstsein am Wegesrand in Renningen. Die Polizei sucht nach Zeugen zu dem Vorfall.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Renningen - Eine 33-jährige Joggerin ist am Samstagabend möglicherweise Opfer einer Straftat geworden. Sie war gegen 21.45 Uhr auf dem unbefestigten Weg entlang der Bahnlinie im Bereich Spitzäcker nördlich von Renningen (Kreis Böblingen) unterwegs.

Von dort erhielt ihr Freund von ihr eine Textnachricht, in der sie um Hilfe bat. Nach Angaben der Polizei fand er die 33-Jährige kurz darauf leicht verletzt und ohne Bewusstsein am Wegrand und brachte sie in ein Krankenhaus. Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Frau von einem unbekannten Täter von hinten angegangen wurde, dann aber flüchten konnte. Sie trug Kratzer und Prellungen davon, ihre Kleidung war verschlissen. Die Polizei vermutet, dass die junge Frau aufgrund von Anspannung oder auf der Flucht das Bewusstsein verloren hat. Einen richtigen Reim darauf machen, was genau vorgefallen ist, kann sich die Polizei laut Pressesprecher Widenhorn allerdings noch nicht, da die Frau sich nicht erinnert. Dass sie aufgrund von Gewalteinwirkung ohnmächtig geworden ist, scheint jedoch nicht naheliegend, meint Pressesprecher Widenhorn. Personen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Spitzäcker und des dortigen Weges entlang der Bahnlinie gemacht haben, sollen sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Telefon (07152) 605 0, in Verbindung zu setzen.




Unsere Empfehlung für Sie