Vorfall in Stuttgart-Mitte Wahllos auf vorbeifahrende Autos eingeschlagen

Von  

Die Polizei hat am Donnerstag einen 35-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, wahllos auf vorbeifahrende Autos eingeschlagen zu haben. Außerdem soll er Fahrzeuge beworfen haben. Die Polizei sucht Geschädigte sowie Zeugen.

Die Polizei sucht Geschädigte sowie Zeugen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Pleul
Die Polizei sucht Geschädigte sowie Zeugen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Pleul

Stuttgart-Mitte - Ein 35 Jahre alter Mann soll am Donnerstagnachmittag in Stuttgart-Mitte wahllos auf vorbeifahrende Autos eingeschlagen haben. Außerdem habe er Autos beworfen. Der 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei sucht Geschädigte und Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, hatten mehrere Zeugen gegen 16.10 Uhr die Polizei gerufen, da ein randalierender Mann in der Blumenstraße auf vorbeifahrende Autos einschlagen würde. Als die Polizisten eintrafen, war der Verdächtige schon geflüchtet, die Beamten konnten ihn allerdings in der Alexanderstraße festnehmen. Der aggressive Mann wehrte sich gegen die Festnahme, beleidigte die Beamten und spuckte in deren Richtung.

Weil sich der 35-Jährige offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, brachten ihn die Beamten in ein Krankenhaus. Vor Ort meldete sich ein 19 Jahre alter Autofahrer, dessen BMW in der Hohenheimer Straße durch Steinwürfe beschädigt wurde. Ob der Tatverdächtige die Steine geworfen hatte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Polizei bittet nun Zeugen und weitere Geschädigte, sich unter der Rufnummer 0711/8990-3200 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie