Flüchtlingscamp-Räumung Feuer im „Dschungel von Calais“

Von red/dpa 

Während der Räumung des berüchtigten Flüchtlingscamps „Dschungel von Calais“ sind in der Nacht zum Mittwoch Gasflaschen explodiert, ein Flüchtling wurde dabei verletzt.

Im Flüchtlingscamp „Dschungel von Calais“ sind in der Nacht zum Mittwoch Gasflaschen explodiert. Foto: AFP
Im Flüchtlingscamp „Dschungel von Calais“ sind in der Nacht zum Mittwoch Gasflaschen explodiert. Foto: AFP

Calais - Im Flüchtlingscamp von Calais in Nordfrankreich sind Gasflaschen explodiert. Dabei wurde in der Nacht ein Flüchtling leicht verletzt, wie der Radiosender France Inter berichtete. Demnach gab es auch mehrere Brände.

Der sogenannte Dschungel von Calais wird seit Montag von den Behörden geräumt. Knapp zwei Drittel der Bewohner verließen bisher freiwillig das Elendslager. Viele Zelte und Behelfsunterkünfte stehen bereits leer. Die Räumung wird am Mittwoch fortgesetzt.